• Der Lkw war auf einen Absperrwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren. Die A24 wurde voll gesperrt.
  • Foto: dpa

Autobahn zwischen Hamburg und Berlin nach Lkw-Unfall gesperrt

Ein Unfall mit einem Lastwagen hat am Donnerstag für eine Vollsperrung der Autobahn 24 Berlin-Hamburg in Mecklenburg-Vorpommern gesorgt.

Wie ein Polizeisprecher sagte, war der 62-jährige Fahrer mit dem Lastwagen bei Neustadt-Glewe in Richtung Berlin auf einen Absperrwagen der Autobahnmeisterei aufgefahren.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


A24 Berlin-Hamburg: Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt

Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Schilderwagen, der einen anderen Pannen-Lkw abschirmte, in die Außenschutzplanke gedrückt. Der mit Teppichen beladene Lastwagen fuhr in die mittleren Schutzplanken.

Das könnte Sie auch interessieren: Mehrere Verletzte bei heftigem Unfall auf der A7

Der 62-jährige Lkw-Fahrer wurde schwer verletzt und kam in eine Klinik. Die Bergung der Unfallfahrzeuge, die Reparatur der Leitplanken sowie der Austausch des Bodens, in den Betriebsstoffe gelaufen sind, werde nach ersten Schätzungen bis Mittag dauern. Deshalb gebe es in beiden Richtungen weiträumige Umfahrungen. Die Unfallursache sei noch unklar. (sd/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp