Älterer Herr schaut auf sein Handy.
  • Per SMS gaben sich die Betrüger als Kind des 77-Jährigen aus (Symbolbild).
  • Foto: IMAGO / Addictive

Betrüger gibt sich als Kind aus – und bringt Rentner um viel Geld

Es war ein Enkeltrick, wie er im Buche steht. Nur dass sich die Betrüger nicht als Enkel, sondern als Kind eines 77-jährigen Mannes ausgaben. Aber das altbekannte Schema funktionierte: Mit nur wenigen SMS-Nachrichten brachten die Betrüger den Rentner um viel Geld.

Am vergangenen Samstag bekam der 77-Jährige Mann aus Winsen eine SMS. Zwar war sie von einer unbekannten Mobilfunknummer, doch der Verfasser gab sich als Kind des Mannes aus, das sein Handy verloren hätte. Das erschien dem Rentner schlüssig: Der 77-Jährige speicherte die Nummer als neuen Kontakt ab und trat mit dem
vermeintlichen Kind via WhatsApp in Kontakt.

Das könnte Sie auch interessieren: Schockanrufe und Enkeltricks: Frauen müssen hinter Gitter

Über WhatsApp brachten die Betrüger den Rentner dazu, seinem vermeintlichen Kind angeblich dringend benötigte 2000 Euro zu überweisen. Erst später stellte sich heraus: Der 77-Jährige wurde betrogen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp