x
x
x
In dieser Unterkunft am Überseering wurden zwei Leiche gefunden. (Archivbild)
  • In dieser Unterkunft am Überseering wurden zwei Leichen gefunden. (Archivbild)
  • Foto: Google Streetview

Zwei Männer tot in Flüchtlingsunterkunft aufgefunden – Anklage gegen 29-Jährigen

Ein Mann soll im November vergangenen Jahres in einer Unterkunft für Geflüchtete zwei Mitbewohner getötet haben. Jetzt muss sich der Mann vor dem Hamburger Landgericht wegen Mordes verantworten. Dabei geht es vor allem um die Schuldfähigkeit des 29-Jährigen.

Die Opfer sind zwei 21- und 42-jährige Männer. Sie bewohnten zusammen mit dem Mann ein Zimmer in einer Unterkunft am Überseering in Winterhude. Die Polizei fand ihre Leichen am Morgen des 24. November 2023 um 4.50 Uhr tot in ihren Betten. Wie die rechtsmedizinische Untersuchung ergab, wurden beide im Schlaf erstickt. Die Polizei nahm den 29-jährigen Verdächtigen fest.

Psychiatrisches Krankenhaus statt Haftstrafe?

Warum der Mann die Tat begangen haben könnte, wird nun ab Donnerstag vor dem Landgericht geklärt. Laut Staatsanwaltschaft war er zum Tatzeitpunkt schuldunfähig. Daher geht es in dem Prozess um ein sogenanntes Sicherungsverfahren, bei dem statt einer Verurteilung zu einer Freiheitsstrafe die Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus in Betracht kommt. (jek)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp