x
x
x
Rund 300 Menschen haben am Samstagnachmittag in der Hamburger Innenstadt für Palästina demonstriert.
  • Rund 300 Menschen haben am Samstagnachmittag in der Hamburger Innenstadt für Palästina demonstriert.
  • Foto: Blaulicht-News

Friedliche Pro-Palästina-Demo mit hunderten Teilnehmern zieht durch Hamburg

Mehrere Hundert Menschen haben sich am Samstag in Hamburg zu einer Pro-Palästina-Demo versammelt. Sie forderten auf Plakaten und Schildern unter anderem ein Ende der Demonstrationsverbote. In Hamburg bleiben Pro-Hamas-Veranstaltungen weiter untersagt.

Die Polizei hat einen genehmigte Pro-Palästina-Aufzug am Samstag durch die Hamburger Innenstadt begleitet. Nach Auskunft des Lagedienstes hatten in der Spitze bis zu 750 Menschen an der Demo teilgenommen, die von Rotherbaum bis zum Grünen Jäger nach St. Pauli zog.

Hamburg verlängert Verbot für Pro-Hamas-Demos

Die Teilnehmer:innen forderten einen Stopp des israelischen Militäreinsatzes im Gaza-Streifen, zudem verwiesen sie auf ihre Grundrechte, die sie durch jüngere politische Entscheidungen beschnitten sahen. „Gegen staatliche Repression“ stand unter anderem auf Schildern, andere verwiesen auf Artikel aus dem Grundgesetz.

Die rund 750 Demontrant:innen riefen zudem wiederholt Parolen wie „free free Palestine“. Die Polizei begleitete den Protestzug mit zahlreichen Einsatzkräften. Es blieb jedoch friedlich, Zwischenfälle gab es keine.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburg verlängert Verbot von bestimmten Pro-Palästina-Demos

Am Samstagabend verlängerte die Hamburger Versammlungsbehörde das seit Mitte Oktober geltende Demonstrationsverbot bis einschließlich 15. November. Das gilt für „alle nicht angemeldeten und nicht behördlich bestätigten Versammlungen, die inhaltlich einen Bezug zur Unterstützung der Hamas oder deren Angriffe auf das Staatsgebiet Israels aufweisen“. (fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp