Die Hamburger Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
Die Hamburger Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
  • Die Hamburger Feuerwehr im Einsatz. (Symbolbild)
  • Foto: dpa | Jonas Walzberg

Frau zündet Grill auf Balkon an – Klinik

Ungewöhnliches Unglück in Borgfelde: Eine Frau hat am Sonntagmorgen schwere Verbrennungen am Kopf und an den Armen erlitten. Sie kam in eine Spezialklinik. Offenbar war der Unfall beim Anzünden ihres Grills passiert.

Gegen 8.45 Uhr ging laut Feuerwehr-Angaben der erste Notruf in der Einsatzzentrale ein. Mieter eines Hauses an der Bürgerwiese hätten dabei einen Brand auf einem Balkon gemeldet. Eine Person sei verletzt worden, hieß es.

Hamburg: Frau zündet Grill auf Balkon an – Klinik

Die Zentrale entsandte daher einen Löschzug, einen Notarzt und eine Rettungswagen-Besatzung. Vor Ort dann die Erkenntnis: „Eine Frau hat offenbar versucht, auf dem Balkon ihrer Wohnung einen Grill anzuzünden“, so der Leiter des Einsatzes zur MOPO. Dabei habe es eine gewaltige Stichflamme gegeben. Die Haare der Frau sollen gebrannt haben.

Das könnte Sie auch interessieren: Neues Hamburger Melde-System macht Ärger: Notrufe kommen nicht an

Die Mieterin erlitt bei dem Vorfall auch schwere Verbrennungen im Gesicht und an den Armen. Sie kam in Begleitung des Notarztes in das Unfallkrankenhaus Boberg. Die Polizei hat Ermittlungen in dem Fall aufgenommen. (dg/rüga)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp