Feuerwehrkräfte bei einem Kontrollgang durch die zerstörte Laube.
Feuerwehrkräfte bei einem Kontrollgang durch die zerstörte Laube.
  • Feuerwehrkräfte bei einem Kontrollgang durch die zerstörte Laube.
  • Foto: Christoph Leimig

Feuerwehr löscht brennende Gartenlaube – Polizei ermittelt

Eine Gartenlaube an der Straße Neue Feldhofe (Moorfleet) ist in der Nacht zu Montag komplett ausgebrannt. Die Feuerwehr löschte das Häuschen mit mehreren sogenannten C-Rohren. Die Polizei ermittelt.

Um kurz vor 3 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert. Sie mussten die Verkleidung an Wänden und Decken der sechs mal vier Meter großen Laube entfernen, die Islierung bestand aus mehreren Schichten. Unklar war nämlich, inwieweit und wohin sich das Feuer ausgebreitet hatte.

Feuerwehr löscht brennende Laube

Die Retter der Feuerwehr löschten von mehreren Stellen gleichzeitig mit Wasser. Mit einer Wärmebildkamera wurden die Überreste der Laube nach restlichen Brandnestern abgesucht. Alles, was von dem Häuschen übrig blieb, war nur noch ein instabiles und dünnes Holzgerippe.

Das könnte Sie auch interessieren: Eskalierender Drogenkrieg auf Hamburgs Straßen: „Die Angst fährt mit“

Während des Einsatzes holten die Kräfte auch eine Gasflasche aus den Flammen, bevor diese durch die enorme Hitze explodieren konnte. Verletzt wurde niemand. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei ermittelt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp