• Als die retter am Einsatzort eintrafen drang dichter Qualm aus der Wohnung.
  • Foto: André Lente

Einsatz in Hamburg: Frau meldet brennendes Bett

Dieser Einsatz in Heimfeld verlief nochmal glimpflich. Als die Feuerwehr am Donnerstagmorgen am Einsatzort ankamen, drang bereits dichter Qualm aus den Fenstern eines Wohnhauses. Die Anwohner hatten sich da aber bereits ins Freie gerettet.

Der Notruf, der gegen 9.55 Uhr in der Einsatzzentrale einging, klang dramatisch. Die Bewohnerin eines Hauses an der Niemannstraße meldete, dass ihr Bett brennen würde. Sofort rückten ein Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die Freiwillige Feuerwehr an.

In Hamburg: Frau meldet brennendes Bett

Als die Retter am Einsatzort eintrafen, hatten sich die Bewohner bereits gerettet. Unter Atemschutz drangen die Retter zum Brandherd im ersten Obergeschoss vor.

Das könnte Sie auch interessieren: Nackter Mann dreht in Hamburg völlig durch

Hier hatte ein Bett samt Matratze Feuer gefangen und für eine starke Verqualmung gesorgt. Den Brand hatten die Retter rasch unter Kontrolle. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp