Markus Weinzierl an der Seitenlinie
  • Markus Weinzierl hatte im TV überraschend seinen Rücktritt vom FC Augsburg bekannt gegeben.
  • Foto: imago/Sven Simon

Hoffenheim weist Trainer-Gerücht scharf zurück

Bundesligist TSG Hoffenheim hat Gerüchte um eine Verpflichtung von Trainer Markus Weinzierl entschieden zurückgewiesen.

„Diese Meldung ist falsch. Es gibt aktuell keinen Kontakt zu und es gab keinen Besuch von Markus Weinzierl bei der TSG“, schrieb Pressesprecher Holger Kliem bei Twitter.

Zuvor hatte die „Rhein-Neckar-Zeitung“ berichtet, dass der bisherige Trainer des FC Augsburg die Nachfolge von Sebastian Hoeneß antreten soll. Demnach sei der 47-Jährige am Mittwoch bereits auf dem Trainingsgelände der TSG in Zuzenhausen vor Ort gewesen, hieß es.


Was ist in dieser Woche im Volkspark passiert? Wie steht es um den HSV vor dem nächsten Spieltag? Jeden Freitag liefert Ihnen die Rautenpost Analysen, Updates und Transfer-Gerüchte. Pünktlich zum Wochenende erhalten Sie von uns alle aktuellen News der Woche rund um den HSV kurz zusammengefasst – direkt per Mail in Ihr Postfach. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Weinzierl hatte beim FCA mit seinem Abschied per TV-Interview nach dem Saisonende den Verein und besonders seinen Chef Stefan Reuter überrascht.

Das könnte sie auch interessieren: Kohfeldt-Nachfolger: Ex-Bayern-Trainer Kovac wird neuer Coach in Wolfsburg

Sein Nachfolger in Augsburg steht ebenfalls noch nicht fest. Die TSG hatte nach dem Sturz auf Rang neun am Dienstag die Trennung von Hoeneß (40) verkündet. (sid/brb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp