x
x
x
Thomas Müller mit seinen Teamkollegen auf dem Trainingsplatz.
  • Ihn konnte auf der Kartbahn laut Antonio Rüdiger niemand einholen: Routinier Thomas Müller (M.).
  • Foto: IMAGO / Schüler

DFB-Stars verbringen Teamabend auf der Kartbahn – einer war nicht zu stoppen

Gas geben für die EM: Die neu formierte deutsche Nationalmannschaft hat sich mit einem traditionellen Teamabend auf der Kartbahn auf den Start ins Turnierjahr eingeschworen. Auf einer Bahn in Frankfurt/Main düsten die DFB-Stars um Rückkehrer Toni Kroos mit Elektrowagen am Dienstagabend über mehrere Stockwerke. Der Sieger laut Antonio Rüdiger: Routinier Thomas Müller.

Zuerst berichtete die „Bild-Zeitung“ von dem Teamabend. Das Boulevardblatt sieht darin „besondere Parallelen“: Schon vor der Heim-WM 2006 hatte sich das DFB-Team, damals im Trainingslager auf Sardinien, bei einem Kartrennen auf das Turnier „vorbereitet“. Damaliger Sieger: Thomas Hitzlsperger vor Bernd Schneider und Kapitän Michael Ballack. Anschließend startete die Auswahl von Jürgen Klinsmann auch auf dem Platz durch und begeisterte beim „Sommermärchen“.

Teamabende ohne Trainer sind in der Nationalmannschaft Tradition

Der Teamabend hat bei den Lehrgängen der Nationalmannschaft Tradition. Im vergangenen Jahr etwa fanden die Spieler beim Asiaten, in einem Steakhaus oder beim Bowling zusammen. Das Trainerteam bleibt den Treffen stets fern.

Das könnte Sie auch interessieren: Eberl will Klopp nicht anrufen und kündigt „ungewöhnliche Ideen“ bei Trainersuche an

Die Auswahl von Bundestrainer Julian Nagelsmann bereitet sich aktuell in Frankfurt auf das Länderspiel am Samstag (21.00 Uhr/ZDF) in Lyon gegen Frankreich vor. Drei Tage später kommt es in der Mainmetropole zum Duell mit den Niederlanden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp