x
x
x
Marcel Sabitzer sitzt nach dem CL-Finale gegen Real Madrid enttäuscht auf dem Rasen
  • Er ist am Boden zerstört: Marcel Sabitzer benötigt nach der Finalniederlage gegen Real Madrid eine mentale Pause.
  • Foto: imago/Uwe Kraft

„Es macht keinen Sinn“: BVB-Star Sabitzer kämpft vor der EM mit mentalen Problemen

Der österreichische Nationalspieler Marcel Sabitzer hat nach der enttäuschenden Niederlage im Champions-League-Finale gegen Real Madrid um eine Pause bei der Nationalmannschaft gebeten.

Der Mittelfeldspieler von Borussia Dortmund wird beim EM-Testspiel am Samstag gegen die Schweiz in St. Gallen noch nicht mit von der Partie sein.

Auch Schlüsselspieler Xaver Schlager fehlt

„Wir sind Profi-Sportler, aber auch Menschen. Gefühle kann man nicht verbergen oder unterdrücken. Jeder, der mich nach dem Spiel gesehen hat, weiß, was das mit mir gemacht hat“, sagte der 30-Jährige. „Deshalb macht es noch nicht Sinn, dabei zu sein. Aber ich werde mitreisen und freue mich trotzdem auf das Spiel“, sagte Sabitzer.

Bis zum EM-Start wird der BVB-Profi wieder fit sein. „Ich bin dabei, das alles zu verarbeiten. Bei
der EM muss man sich um mich keine Sorgen machen“, sagte er. Verzichten muss Österreichs Nationaltrainer Ralf Rangnick bei der EM allerdings auf Torhüter Alexander Schlager (RB Salzburg).

Das könnte Sie auch interessieren: Vor dem EM-Auftakt: Diesen Spieler wird Nagelsmann wahrscheinlich streichen

„Es war so, dass sein Knie gestern oder vorgestern bei einer körpergewichtsentlastenden Laufeinheit reagiert hat. Da war klar, dass es keinen Sinn macht, darauf zu hoffen, dass er in den nächsten zwei Wochen spielfähig ist“, begründete Rangnick die Entscheidung. (dpa/lw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp