Die Münchnerin Sophia Thiel ist zurück auf Social Media.
  • Die Münchnerin Sophia Thiel ist zurück auf Social Media.
  • Foto: imago/Future Image

Fast zwei Jahre Funkstille: Fitness-Queen Sophia Thiel meldet sich mit Erklärung zurück

München –

Da ist sie wieder! Fast zwei Jahre lang war Sportskanone und Fitness-Influencerin Sophia Thiel aus der Öffentlichkeit verschwunden: kein Bild, kein Ton, kein Kommentar auf Social Media. Warum? Darüber rätselten ihre Fans. Jetzt ist die Bayerin wieder da – und erklärt sich ausführlich in einem Video.

Im Mai 2019 schockte die üblicherweise grundfröhliche Powerfrau ihre Fans – in dem Clip: „Ich muss euch was sagen“ kündigte sie völlig überraschend ihren Rückzug an: Es sei ihr „in letzter Zeit immer schwerer gefallen, die Sophia zu sein, die ich eigentlich bin und genau dafür will ich mir die nächsten Monate Zeit nehmen“.

Aus den Monaten wurden fast zwei Jahre – jetzt ist Sophia wieder da und die Fans flippen freudig aus. „Die Wahrheit hinter meiner Auszeit“ heißt der fast 25 Minuten lange Youtube-Beitrag, in dem  Thiel detailliert erzählt, wie es zu ihrer abrupten Online-Abstinenz kam. 

Sophia Thiel: Zusammenbruch im Hotelzimmer

Im Mai 2019 sei sie kurz vor einer Veranstaltung in ihrem Hotelzimmer plötzlich in ein „schwarzes Loch gefallen“. Zu viel Stress, zu viele Verpflichtungen, zu hohe Ansprüche an sich selbst: „Ich  hatte elf Projekte gleichzeitig“, erzählt sie. „Ich habe die Kontrolle über alles verloren. Ich habe dann auch gar nicht mehr gewusst, was ich will und wer ich bin.“ Nur so viel war klar: Sie konnte nicht mehr. „Irgendwas ist in mir kaputtgegangen“, sagt sie. „Ich fühlte eine krasse Leere und Taubheit, als ob ich mich aufgelöst hätte.“

Sophia sagte erstmal alles ab – und flog allein nach Los Angeles, weil sie dachte, dass sie sich dort fangen würde. Zwei Monate fasste sie keine Hantel an, sah kein Gym von innen. „Faulig“, habe sie sich da schon fast gefühlt. Und kein bisschen besser. 

Die 25-Jährige erklärt in dem Clip auch, dass sie eine „Schwarz-Weiß-Denkerin“ sei: Ganz oder gar nicht, das ist ihr Motto. Sie schildert, dass sie 2018 so besessen von ihrem Körper war, dass sie täglich vier Stunden Sport machte und sogar Salat und Tomaten abwog: „Ich wollte es nicht hunderprozentig richtig machen, sondern 110-prozentig!“, erzählt Thiel.

Sophia Thiel hat einen neuen Freund

Diesen verkrampften Perfektionismus scheint sie jetzt zumindest einigermaßen im Griff zu haben. Es geht nicht mehr ausschließlich um Gewicht, Körperfett und grammgenau zubereitete Tomatensalate: „Da ist jemand Neues in meinem Leben!“, verrät sie in dem YouTube-Clip, der in den ersten Stunden schon von einer halben Million Menschen gesehen wurde.

Mehr über Pläne und Privates will sie in nächster Zeit vermelden – die Fans sollen schließlich dranbleiben, jetzt, wo Sophia wieder da ist. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp