• Foto: imago images/Mario Aurich

Nach Angriff im IC: Schaffner muss reanimiert werden

Wolfsburg –

Ein Reisender hat am Freitag einen 45 Jahre alten Zugbegleiter in einem Intercity bei Wolfsburg attackiert. Der Schaffner erlitt einen Herzinfarkt und musste reanimiert werden, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. 

Laut Angaben der Polizei hatte der Reisende keine Fahrkarte bei sich und attackierte den Zugbegleiter mit mehreren Schlägen in den Brustkorb. Dieser hatte bereits eine Vorerkrankung und brach durch die Faustschläge zusammen. 

Intercity bei Wolfsburg: Mann attackiert Zugbegleiter

Polizisten stellten den Tatverdächtigen schließlich am Bahnhof Wolfsburg. Er gab an, sich als Türke diskriminiert zu fühlen.

Das könnte Sie auch interessieren: Frau (34) beim Joggen in Hamburg überfallen – Zeugen gesucht 

Zudem behauptete er, Beamter des Landeskriminalamtes zu sein. Daher wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs von Berufsbezeichnungen gegen ihn eingeleitet. (dpa/lmr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp