• Der mutmaßliche Bankräuber von einem Überfall in Osnabrück wurde nach 17 Jahren gefasst. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Nach 17 Jahren: Beinahe verjährt: Neue Technik lässt Bankräuber auffliegen

17 Jahre nach einem Banküberfall in Osnabrück ist der Tatverdächtige in Riga (Lettland) gefasst worden. Anlass für die internationalen Fahndung nach dem 38-Jährigen seien neue DNA-Erkenntnisse gewesen, teilte die Staatsanwaltschaft am Montag mit.

Der Mann soll im Februar 2004 Angestellte der Bank mit einer Schusswaffe bedroht und rund 10.000 Euro erbeutet haben.

Nach 17 Jahren: Mutmaßlicher Bankräuber fliegt nach einer Ewigkeit auf

Zudem besteht der dringende Tatverdacht, dass er im April 2005 eine Bank in Bremen überfiel und mit einem Mittäter knapp 30.000 Euro erbeutete.

Das könnte Sie auch interessieren: Junge Täter überfallen Imbiss in Iserbrook mit Schusswaffe

Der Strafe wäre er um nur ein Haar entgangen: Die Verjährung solcher Taten tritt laut Staatsanwaltschaft nach 20 Jahren ein. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp