Feuer im Achilles
  • Feuerwehrmänner benötigten rund zwei Stunden, um auch letzte Glutnester abzulöschen.
  • Foto: Leimig

Feuer in beliebtem griechischem Restaurant – hoher Sachschaden

Die Feuerwehr Lüneburg (Landkreis Lüneburg) ist am frühen Samstagmorgen zu einem Brand in einem griechischen Restaurant ausgerückt. Trotz des Eingreifens der Retter entstand großer Sachschaden. Erst nach zwei Stunden war der Brand gelöscht.

Der Alarm ging laut Polizei gegen 3.40 Uhr in der Einsatzleitstelle der Feuerwehr ein. Über den Notruf wurde starker Qualm aus dem beliebten Restaurant „Achilles“ am Schnellenberger Weg gemeldet. Laut Feuerwehr waren Fettrückstände in der Abzugsanlage in Brand geraten.

Hoher Schaden bei Brand in Restaurant in Lüneburg

Um auch an letzte Glutnester zu gelangen, wurde diese von Feuerwehrmännern aufwendig demontiert. Erst nach gut zwei Stunden war der Brand vollständig gelöscht. Durch Qualm und Ruß entstand erheblicher Sachschaden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp