Polizei und DLRG suchten am Donnerstag nach weiteren Spuren.
  • Polizei und DLRG suchten am Donnerstag nach weiteren Spuren.
  • Foto: JOTO

Am Elbstrand: Spaziergänger finden Skelett – Zusammenhang mit vermisster Familie?

Drage –

Gruselfund am Elbstrand bei Drage (Landkreis Harburg). Spaziergänger entdeckten am Mittwochabend Teile eines menschliches Skeletts. Gibt es einen Zusammenhang mit dem Verschwinden der Familie Schulze? 

Der Fall ist bis heute ungeklärt. Im Sommer 2015 verschwand die Familie Schulze aus Drage, Mutter und Tochter sind seitdem wie vom Erdboden verschluckt. Tagelang suchten Polizisten nach Spuren. Vergeblich. Neun Tage später wurde der Vater, Marco Schulze, tot in der Elbe gefunden. Mit einen Betonklotz an den Füßen.

Knochenfund bei Hamburg – Polizei prüft Zusammenhang mit vermisster Familie

Neuer Inhalt

Mutter Sylvia Schulze und Tochter Miriam. Von ihnen fehlt bis heute jede Spur.

Foto:

privat / hfr

Von seiner Frau Sylvia (damals 43) und der gemeinsamen Tochter Miriam (damals 12) fehlt aber bis heute jede Spur. Wochenlang arbeitete die Polizei die Hinweise aus der Bevölkerung ab. An verschiedenen Stellen im Landkreis Harburg fanden großangelegte Suchaktionen mit Spürhunden statt. Immer ohne Erfolg.

Das könnte Sie auch interessieren:Leitender Ermittler spricht über die Suche nach Familie Schulze

Nun der Skelettfund in Drage. Die Polizei prüft, ob die Knochen der vermissten Mutter und Tochter Schulze zugerechnet werden können. „Wir können uns definitiv nicht festlegen, die Rechtsmedizin muss nun überprüfen, welches Geschlecht die Funde haben und wie alt sie sind”, sagte ein Polizeisprecher. Aufgrund des Fundortes in der Nähe zum Wohnort der Familie könne ein Zusammenhang nicht ausgeschlossen werden. Vor Mitte nächster Woche seien Laborergebnisse wegen Ostern nicht zu erwarten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp