x
x
x
3000 neue Sozialwohnungen will Hamburg jährlich genehmigen. Doch die Stadt erreicht ihr Ziel nicht. (Symbolbild Wohnungsbau)
  • 3000 neue Sozialwohnungen will Hamburg jährlich genehmigen. Doch die Stadt erreicht ihr Ziel nicht.
  • Foto: dpa

paidGeringverdiener immer chancenloser: Hamburgs traurige Sozialwohnungs-Bilanz

„Wir können wirklich nicht zufrieden sein.“ Diese Worte wählte Hamburgs Bausenatorin Karen Pein (SPD) Anfang des Jahres. Der Grund: Die Zahl der dringend benötigten Sozialwohnungen ist derzeit auf einem Allzeit-Tief. Jetzt zeigt sich: Das ist keine hamburgische Besonderheit. Auch deutschlandweit gibt es so wenige günstige Wohnungen wie nie zuvor. Wie schneidet die Hansestadt im Bundesvergleich ab und vor allem – was unternimmt die Stadt gegen den Abwärtstrend?


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Die ersten 4 Wochen für nur 1 € testen!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Du sparst 23 Prozent!
    Unbeschränkter Zugang
    Weniger Werbung

Wichtiger Hinweis für MOPO+ Kunden: Wir haben ein neues Abosystem. Bitte setzen Sie einmal Ihr Passwort zurück. Klicken sie unten auf “Passwort zurücksetzen” und vergeben Sie sich darüber ein neues Passwort. Nach der Passwortvergabe sind sie angemeldet.
Wenn Sie E-Paper Kunde sind, betrifft diese Änderung Sie nicht.
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp