277a122a9000c1b3ea3406a5a448c8ed_flammen-lodern-in-der-wohnung-schwarzer-rauch-zieht-gen-himmel
  • Foto: Blaulicht-News

Feuer-Drama in Hamburger Hochhaus: Nachbar rettet Kind (4) aus brennender Wohnung

Rothenburgsort –

Dramatischer Einsatz in Hamburg: In einer Wohnung am Billhorner Deich ist am Sonnabend ein Feuer ausgebrochen. 13 Mieter wurden verletzt – und ein Nachbar wurde zum Helden udn rettete ein Kleinkind aus den Flammen.

Um kurz nach 13 Uhr kam es zu dem Brand im zweiten Stock des Hochhauses. Flammen schlugen aus dem Fenster, begleitet von schwarzem Qualm, der gen Himmel zog.

Der Brand hatte sich nach dem Eintreffen der Einsatzkräfte schon in die oberen Stockwerk ausgebreitet. 

Hamburg wird zum Helden: Bewohner rettet Vierjährigen aus brennender Wohnung

Ein Bewohner aus dem dritten Obergeschoss, der laut Feuerwehr Schreie hörte, handelte sofort. Laut der Feuerwehr-Pressestelle traf er eine Mutter mit ihrem fast einjährigen Kind vor der brennenden Wohnung an – ihr vierjähriger Sohn war zu dem Zeitpunkt jedoch noch in der mit Brandrauch gefüllten Wohnung.

Trotz der Gefahr betrat der 29-Jährige die Brandstelle, schnappte sich das Kind, das offenbar noch in einem Doppelstockbett lag und rettete es – noch bevor die Einsatzkräfte eingreifen konnten. 

Hamburg: Feuer bricht in Wohnung aus – mehrere Menschen gerettet

Die Feuerwehr behandelte eigenen Angaben zufolge 13 Personen. Fünf Personen, davon zwei Kinder, wurden laut Feuerwehr leicht bis mittelschwer verletzt und mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in Krankenhäuser gebracht. Neben dem zweiten ist auch das dritte Geschoss durch die Flammen in Mitleidenschaft geraten worden und zurzeit unbewohnbar.

Das könnte Sie auch interessieren: Frau bei Feuer verletzt

Die Brandursache ist noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Feuerwehr Hamburg war mit einem Großaufgebot von 23 Einsatzfahrzeugen und 52 Einsatzkräften vor Ort. (dg, ruega, maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp