Lars Meier, Initiator des Festivals „Keiner kommt, alle machen mit“ zugunsten der Hamburger Kulturszene
  • Lars Meier, Initiator des Festivals „Keiner kommt, alle machen mit“ zugunsten der Hamburger Kulturszene
  • Foto: hfr

Nachhaltigkeit trotz Corona: Jetzt hier angucken: „N Klub – Die Show“

Corona verändert ja vieles, das Thema Nachhaltigkeit jedoch bleibt wichtig – und auch wenn die Netzwerkveranstaltung wegen der Pandemie derzeit nicht wie gewohnt stattfinden kann, sie fällt nicht ganz aus: „N Klub – Die Show“ heißt das Format, das am 8. Oktober hier auf MOPO.de und auf NKlub.de zu sehen ist – mit prominenten Gästen.

Der 42. N Klub ist eine echte Premiere: Zum ersten Mal gibt es eine digitale Version in Form einer 30-minütigen Sendung, moderiert von Lars Meier: „Nachhaltigkeit braucht unbedingt auch in Zeiten von Corona eine Austauschplattform“, sagt der Erfinder des N Klubs.

Hier angucken: „N Klub – Die Show“

Wo sich sonst Engagierte und Initiativen aber auch Vertreter der Wirtschaft zum Ideen-Austausch treffen, hat Meiers Unternehmen, die Gute Leude Fabrik, die gleichen Inhalte in die Form einer Streaming-Show gebracht.

Lars Meier, Initiator des Festivals „Keiner kommt, alle machen mit“ zugunsten der Hamburger Kulturszene

Lars Meier, Initiator des Festivals „Keiner kommt, alle machen mit“ zugunsten der Hamburger Kulturszene

Foto:

HFR

N Klub: Interview mit Umweltsenator Jens Kerstan

Fester Bestandteil: Das Live-Interview unter dem Motto „Der N Klub fragt nach?!“ Diesmal diskutiert Umweltsenator Jens Kerstan mit Lars Meier unter anderem über das Thema Heizpilze und Klimaschutz: Um Gastronomen vor der Pleite zu bewahren, befürwortet Kerstan die gasbetriebenen Klimakliller, aber nur solange die Pandemie andauert: „Nach der vorübergehenden Erlaubnis wollen wir Heizpilze dann in ganz Hamburg verbieten.“

Neuer Inhalt (19)

Das Gespräch zwischen Jens Kerstan und Moderator Lars Meier wurde am S-Bahnhof Elbbrücken aufgezeichnet.

Foto:

hfr

Zu Gast im Hamburger N Klub: Rolf Zuckowski

Ebenfalls zum Interview ist Nikolas Migut vom Projekt Straßenblues, der gerade frisch mit dem „Annemarie Dose Preis“ ausgezeichnet wurde, zu Gast. Für Unterhaltung sorgt der Auftritt von Rolf Zuckowski mit seinem Lied „Wir Optimisten“.

Einen weiteren Höhepunkt des Abends bilden die „100 Sekunden“-Kurzvorträge. Sie bieten Platz für neue Initiativen und bekannte Paradebeispiele der Nachhaltigkeit. Mit dabei: Schauspielerin Andrea Gerhard mit ihrem Nachhaltigkeitspodcast „Zwei vor Zwölf“, das Meeresschutzprojekt „Deepwav.org“ sowie die Hamburger Klimaschutzstiftung. Das Projekt „Statt Tour“ nutzt die 100 Sekunden, um ihre Stadttouren im Rollstuhl für Menschen, die sonst nicht auf den Rollstuhl angewiesen sind, zu bewerben.

Aufgezeichnet wurde die Show vor wenigen Tagen an der U4 Haltestelle „Elbbrücken“. (ste)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp