x
x
x
Polizisten stehen vor abgedeckter Leiche
  • Wenige Meter von der Friedhofskapelle entfernt liegt die abgedeckte Leiche.
  • Foto: Hirschbiegel

paidMädchen-Mord auf Hamburger Friedhof gibt bis heute Rätsel auf

Vor 60 Jahren fand auf dem Friedhof Mengestraße in Wilhelmsburg die letzte Beerdigung statt. Heute ist die Grünanlage mit den verwitterten Grabsteinen ein wichtiger Teil des Inselparks. Die 1902 errichtete Kapelle wird als „Kulturkapelle“ genutzt. Und genau vor dieser Kapelle ist vor 39 Jahren ein 16-jähriges Mädchen Oper eines Sexualmörders geworden.

Manuela G. war am Abend des 10. März 1983 bei ihrer Cousine zu Besuch gewesen. Gegen 20 Uhr hatte sich das Mädchen auf den Heimweg gemacht. Nur etwa ein Kilometer war es bis zur elterlichen Wohnung. Dieser Heimweg der 16-Jährigen führte am Friedhof Mengestraße vorbei. Es war schon dunkel, als Manuela G. hier ihren Mörder traf.

DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung


    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar