Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschzügen an.
  • Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschzügen an.
  • Foto: Röer

Feuerwehreinsatz in Hamburg: Starker Qualm im Hochhaus – Notarzt alarmiert

Steilshoop –

Ein größerer Feuerwehreinsatz spielte sich am Freitagabend in Steilshoop ab, wo eine starke Verqualmung in einem Hochhaus gemeldet wurde. Die Feuerwehr erhöhte die Alarmstufe.

Die ersten Notrufe gingen gegen 18.40 Uhr in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Mehrere Anrufer meldeten eine starke Verqualmung in einem Hochhaus am Fritz-Flinte-Ring. Sofort rückten ein Löschzug und die Freiwillige Feuerwehr an.

Verqualmung im Hamburger Hochhaus – Notarzt rückt an

Am Einsatzort angekommen, stellten die Retter fest, dass große Teile des Treppenhauses verraucht waren. Einige Bewohner riefen um Hilfe. Deshalb wurde vorsorglich die 2. Alarmstufe ausgelöst. Weitere Löschzüge in ein Notarzt rückten an. Nach kurzer Zeit konnte wieder Entwarnung gegeben werden.

Das könnte Sie auch interessieren:Feuer in Altbau – Frau stirbt

In einer der Wohnungen hatte der Mieter sein Essen auf dem Herd vergessen. Er wurde verletzt und kam in eine Klinik. Nachdem Feuerwehrmänner den Kleinbrand gelöscht- und das Gebäude belüftet hatten, war die Gefahr gebannt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp