Der Eingangsbereich des Mövenpick-Hotels im Hamburger Schanzenpark wurde von Unbekannten in der Nacht zu Donnerstag verunstaltet.
  • Der Eingangsbereich des Mövenpick-Hotels im Hamburger Schanzenpark wurde von Unbekannten in der Nacht zu Donnerstag verunstaltet.
  • Foto: TNN

„Euer Reichtum kotzt uns an“: Anschlag auf Hamburger Hotel – Polizei hat einen Verdacht

Sternschanze –

War die Tat politisch motiviert? In der Nacht zu Donnerstag haben mehrere Täter einen Farbanschlag auf das Mövenpick-Hotel im Schanzenpark verübt. Die Polizei hat einen Verdacht – und sucht nach Zeugen des Vorfalls. 

Wie die Pressestelle der Polizei vermeldet, hat ein Sicherheitsmitarbeiter vor der Entdeckung der Tat verdächtige Geräusche gehört. Kurz darauf stellte er dann fest, dass mehrere mit Farbe gefüllte Glasbehälter gegen den Eingangsbereich des Hotels geworfen worden waren – zudem waren laut Polizei mehrere Schriftzüge auf die Fassade geschmiert.

Hamburg: Farbanschlag auf Hotel im Schanzenpark

Ein Wurfgeschoss hatte zudem die Scheibe getroffen, die daraufhin Schaden nahm. Die Ermittlungen zu dem Fall hat nun die Staatsschutzabteilung des Landeskriminalamts übernommen.

Die Polizei geht nach derzeitigem Stand vom einer politischen Tat aus, die möglicherweise mit den geplanten Demonstrationen am Wochenende in Verbindung steht. Verschiedene Hamburger Initiativen wollen im Rahmen des internationalen „Housing Action Day“ gegen „Mietenwahn und Verdrängung“ demonstrieren.

Das könnte Sie auch interessieren: Auto landet bei Unfall auf der Seite

Wer Hinweise zur Tat liefern kann, wird gebeten, sich unter der Tel. (040) 4286-56789 beim Hinweistelefon der Polizei zu melden. (maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp