x
x
x
Die Drohnenpiloten Jannis von Lüde, Milan Topp und Christian Götzke (v.l.) vor der Drohne, die künftig über Straßen, Deiche und Brücken schweben soll.
  • Die Drohnenpiloten Jannis von Lüde, Milan Topp und Christian Götzke (v.l.) vor der Drohne, die künftig über Straßen, Deiche und Brücken schweben soll.
  • Foto: Florian Quandt

paidDiese Super-Drohne „spioniert“ Hamburg aus

Seit ein paar Monaten setzt Hamburg an ausgewählten Orten Drohnen ein. Mit einem Gewicht von elf Kilogramm und einem Tempo von 50 Kilometern pro Stunde sollen sie Baustellen überwachen oder Straßen dokumentieren – bald sogar voll automatisch. Wie funktioniert das im Detail? Schweben bald ständig Flugroboter über unseren Köpfen? In welche Notsituationen könnten die kleinen Fluggeräte geraten?


DE-DE
  • Deutsch (Deutschland)
WEITERLESEN MIT MOPO+

  • MOPO+ Abo
    für 1,00 €

    Neukunden lesen die ersten 4 Wochen für nur 1 €!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach nur 7,90 € alle 4 Wochen //
    online kündbar
  • MOPO+ Jahresabo
    für 79,00 €

    Spare 23 Prozent!
    Zugriff auf alle M+-Artikel
    Weniger Werbung

    Danach zum gleichen Preis lesen //
    online kündbar
Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp