2037ce242b3bc0ea3ebe9e54735eb146_so-soll-das-saga-wohnhaus-im-hamburger-pergolenviertel-einmal-aussehen
  • Foto: Winking Froh

Bezahlbare Wohnungen: Die SAGA baut in edlem neuen Backstein-Quartier

Winterhude –

„Wohnen im Park“ ist das Motto. Alles muss in hochwertiger Backstein-Optik gehalten sein und Rundbögen sind Pflicht. Mit dem Pergolenviertel in Barmbek-Nord hat der Senat sich viel vorgenommen. Aber nicht nur für Hamburger mit extra hoher Bonität: Die SAGA feiert gerade Richtfest für 88 geförderte Wohnungen mit einem Mietpreis von 6,30 Euro je Quadratmeter.

Rund 1.700 Wohnungen in Backstein-Optik entstehen in diesem Vorzeige-Viertel nahe des Stadtparks. Und alles ist genaustens vorgegeben, von den Backsteinen über die Hofbögen bis zu den Baumarten, die gepflanzt werden dürfen. Das Mauerwerk bekommt aufwendige Strukturen. Die Gebäude-Farbe soll von Rot bis Grau changieren, um den Übergang von der City Nord zur Alten Wöhr zu beschreiben.

Hamburg-Barmbek: SAGA baut Sozialwohnungen im Pergolenviertel

Die ersten Bewohner sind auch bereits eingezogen. Jetzt baut die SAGA ein viergeschossiges Wohnhaus mit 88 Wohnungen. Sie haben zwei bis fünf Zimmer für Singles, Paare und Familien. Zusätzlich entsteht eine Kita mit 100 Plätzen und ein Quartiersraum für gemeinsame Aktivitäten der Bewohner. Es gibt eine Tiefgarage mit 34 Stellplätzen und 288 Fahrrad-Stellplätze.

Das Pergolenviertel soll zum neuen Vorzeigequartier werden.

So baut die Hansa Baugenossenschaft im Pergolenviertel. Sieben Genossenschaften und einige Baugemeinschaften bauen im Quartier.

Foto:

Hansa Baugenossenschaft

Die SAGA hat auch schon auf einer weiteren Fläche im Pergolenviertel gebaut. Hier sind die ersten Mieter bereits im Dezember 2019 eingezogen. Insgesamt entstehen durch das städtische Unternehmen dort 350 öffentlich geförderte Wohnungen. Wohnen dürfen in Sozialwohnungen Menschen, die nur ein geringes Einkommen (Wohnberechtigungsschein) haben.

Eins der Wohnhäuser der SAGA im Pergolenviertel.

Ein Gebäude der SAGA im Pergolenviertel in Barmbek ist bereits seit Dezember 2019 bezogen.

Foto:

Winking Froh Architekten

Im Pergolenviertel wird es anders als in der Neuen Mitte Altona oder im geplanten neuen Stadtteil Oberbillwerder schön grün und offen bleiben. Öffentliche und private Freiflächen sollen eine weitläufige Parkanlage bilden, die bis an die Gebäude heranreicht und in den großen Innenhöfen weitergeführt wird, die jeder Häuserkomplex erhält.

Pergola

64 Eigentumswohnungen baut Behrendt im Pergolenviertel.

Foto:

Behrendt Gruppe

Eigentumswohnung im Pergolenviertel: Preise ab halbe Million

Im Bau sind auch Eigentumswohnungen. Etwa das Projekt Pergola von der Baufirma Behrendt. Ein Preisbeispiel: Eine 90 Quadratmeter-Wohnung im vierten Stock kostet 650.000 Euro, 120 Quadratmeter kosten 730.000 Euro. Der Verkauf der noch größeren Fünf-Zimmer-Wohnungen ist bereits abgeschlossen. Sie sind alle weg!

Pergola

Der Wohnkomplex Pergola: Heller Backstein, Bogengänge und Eigentumswohnungen.

Foto:

Behrendt

Auch Garbe hat dort gebaut und verkauft Wohnungen für ähnliche Preise. 120 Quadratmeter kosten etwa bei einem Beispiel 830.000 Euro.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp