Oliver Rohrbeck (l.), Andreas Fröhlich (M.) und Jens Wawrczeck
  • Oliver Rohrbeck (l.), Andreas Fröhlich (M.) und Jens Wawrczeck
  • Foto: Christian Hartmann

Aufregende Premiere: Die drei ??? und die ekstatische Elphi

Wer seit 40 Jahren jeden Fall löst, für den ist natürlich auch diese aufregende Premiere ein Klacks: Die Sprecher der Kult-Detektive Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews brachten am Freitagabend das allererste Live-Hörspiel auf die Elbphilharmonie-Bühne – im natürlich seit Wochen ausverkauften Großen Saal.

Mikrofone und Textblätter, mehr brauchen Oliver Rohrbeck (54), Jens Wawrczeck (56) und Andreas Fröhlich (54) nicht, um das Abenteuer um den „Dunklen Taipan“ (noch einmal am 12./13.3. in der Barclaycard-Arena; Restkarten) ins Kopfkino der Fans zu transportieren. Live-Geräuschemacher Jörg Klinkenberg, Sounddesigner Valentin Rövenstrunck und vier weitere Sprecher sorgen dabei für die Extraportion Grusel, schließlich führt dieser Fall die drei Detektive – mit vielen Querverweisen auf alte Folgen und Figuren – auch auf einen Friedhof und in ein Spukhotel.

Gut zwei Stunden lang wird emsig ermittelt, im Publikum lauschen die Siebenjährigen genauso gespannt wie die Siebzigjährigen, darunter auch Hörspiel-Königin Heikedine Körting, seit Beginn Produzentin der „Drei ???“-Reihe.

Immer wieder gibt es Zwischenapplaus, wird gelacht und gejohlt. Am Ende hält es dann niemand mehr in den Sitzen, scheint die ganze Elphi in Ekstase. Und die drei Fragezeichen? Die halten sich an den Händen und grinsen glücklich. Und wünschen sich, dass ihre Fans auch „die nächsten 40 Jahre“ mit ihnen einschlafen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp