Ein Speedboot des SEK der Polizei Hamburg musste aus dem Hafen in Steinwerder geborgen werden.
  • Ein Speedboot des SEK der Polizei Hamburg musste aus dem Hafen in Steinwerder geborgen werden.
  • Foto: Blaulicht-News

Alarm im Hafen: Wassereinbruch! Spezialboot des SEK droht zu sinken

Steinwerder –

Das war knapp! Am Montagabend hat ein Funkstreifenboot der Wasserschutzpolizei durch Zufall ein sinkendes Speedboot des SEK entdeckt. Das Spezial-Fahrzeug musste geborgen werden – die Polizei geht von einem technischen Defekt aus.

Gegen 20.25 Uhr rückte die Feuerwehr zum außergewöhnlichen Einsatz aus. Wie die Polizei auf MOPO-Nachfrage mitteilte, hatten die Beamten des Wasserschutzkommisariates am Steinwerder Damm einen Wassereinbruch in dem an einem Anleger befestigten Boot festgestellt – und Unterstützung angefordert.

Hamburg: SEK-Speedboot sinkt, Ursache bisher unklar

Bei dem in Schräglage geratenen Wasserfahrzeug handelt es sich aber nicht um irgendein Boot, sondern um ein erst letztes Jahr in Dienst gestelltes und sehr teures Speedboot des Sondereinsatzkommandos (SEK).

Das Könnte Sie auch interessieren: Schwerer Unfall in der City – Auto kracht mit Bikerin (32) zusammen 

Die Feuerwehr pumpte das Wasser zuerst ab und barg später das gesamte Boot. Warum plötzlich Wasser eindrang, war zunächst unklar. Eine Fremdeinwirkung wird bisher ausgeschlossen. Die Polizei geht nach eigenen Angaben von einem technischen Defekt aus.

Vor dem Vorfall habe das Boot 14 Tage im Hafen gelegen, ohne dass eine Störung oder ein Wassereinbruch bemerkt wurde. Das Boot wird nun überprüft und soll repariert werden. Zur Höhe des Schadens konnte die Polizei noch keine Angaben machen. (cnz)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp