Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Letztes Spiel: HSV-Abschied: Keine Blumen für Holtby, Lasogga und Co.

Für Pierre-Michel Lasogga (l.) und Lewis Holtby läuft die Zeit beim HSV ab.

Für Pierre-Michel Lasogga (l.) und Lewis Holtby läuft die Zeit beim HSV ab.

Foto:

imago/Baering

Das wird ein Trauerspiel. Am Sonntag (ab 15.30 Uhr im MOPO-Liveticker) kommt Duisburg zum Saisonfinale in den Volkspark. Der HSV hat den Aufstieg verpasst, der MSV ist bereits abgestiegen. Voll wird das Stadion wohl trotzdem.

HSV-Boss Bernd Hoffmann meint: „Es ist der Abschluss der Saison und wir wollen das vernünftig gestalten. Wenn der eine oder andere sagt, dass er sich das nicht mehr antut und möglicherweise sein Ticket zurückschickt, dann müssen wir auch das ertragen. Das haben bisher nicht viele gemacht. Einige kamen zurück, aber fast ebenso viele haben neue Karten gekauft.“

Wie die Fans am Ende im Stadion auf die Mannschaft reagieren werden, ist komplett offen. Fest steht: Die Profis, die den HSV in diesem Sommer verlassen werden, sollen am Sonntag nicht mit Blumen und Geschenken im Stadion verabschiedet werden. Dafür ist die Stimmung einfach zu unberechenbar. Und ein Abschied begleitet mit Pfiffen von den Rängen hätte am Ende dann auch keiner verdient.

Lewis Holtby, Pierre-Michel Lasogga, Hee-Chan Hwang und Co. sagen leise Tschüs. Ein Abschiedsgeschenk bekommen sie trotzdem, das aber nur intern ohne große Feier.