Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

FC St. Pauli – HSV 0:4: Rothosen feiern deutlichen Derbysieg am Millerntor

WITTERS_1358415

Großer Jubel beim HSV: Die Rothosen entschieden das Stadtderby beim FC St. Pauli klar mit 4:0 für sich.


Foto:

WITTERS

Schwarz-Weiß-Blaue Party auf dem Kiez: Der Hamburger SV hat das emotionale Zweitliga-Stadtderby beim FC St. Pauli für eine Machtdemonstration genutzt und den Erzrivalen im Aufstiegsrennen auf sieben Punkte distanziert. Durch den 4:0 (1:0)-Erfolg ist das Team von Trainer Hannes Wolf nach dem 25. Spieltag Tabellenzweiter und bleibt dem Spitzenreiter 1. FC Köln dicht auf den Fersen.

Was rund ums Millerntor-Stadion und in der Stadt passiert, lesen Sie hier.

Überschattet wurde die Begegnung vom wiederholten Einsatz von Pyrotechnik von beiden Fanlagern. Schiedsrichter Felix Brych schickte beide Mannschaften in der 82. Minute in die Kabine. Nach rund fünfminütiger Unterbrechung setzte er das Spiel fort.

Torjäger Pierre-Michel Lasogga mit einem Doppelpack (32., 61.), Khalid Narey (53.) und Douglas Santos (88.) sorgten vor 29.226 Zuschauern im ausverkauften Millerntor-Stadion für großen Jubel im Gästeblock. Für eine ganze Generation von HSV-Fans war es der erste Derby-Sieg, den bis dato letzten Erfolg gegen den ewigen Gegner hatten die Rothosen im April 2002 (4:0) gefeiert.

Die Kiezkicker um Coach Markus Kauczinski waren dagegen nach einem viel zu passiven Auftritt chancenlos. St. Pauli bleibt Vierter und hat vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz drei (Union Berlin). „Es gibt ganz sicher wichtigere Dinge als Fußball, aber im Moment nicht“, hatte HSV-Coach Wolf bei Sky vor dem Anpfiff der Partie gesagt, auf die beide Fanlager wochenlang hingefiebert hatten. Die Gäste folgten der klaren Ansprache.

Während sich St. Pauli sehr tief zurückzog, dominierte das Auswärtsteam mit einer Spielanlage, die auf viel Ballbesitz ausgelegt war. Aaron Hunt, der kurz vor dem Halbzeitpfiff ausgewechselt werden musste, spielte seine Übersicht und Technik immer wieder aus. Erst setzte er Douglas Santos gefährlich ein (21.), dann war er Wegbereiter für die Führung mit einem Freistoß an die Latte, den Abpraller nutzte Lasogga.

St. Pauli besaß in der ersten Hälfte nur eine echte Gelegenheit durch den früheren Bundesliga-Torschützenkönig Alexander Meier per Direktabnahme (28.), nach dem Wechsel musste mehr kommen. Und es kam direkt mehr. Ryo Miyaichi prüfte HSV-Keeper Julian Pollersbeck ernsthaft (46.). Auch nach dem zweiten Gegentor kämpften die Hausherren wacker weiter, doch der HSV zeigte sich hoch effizient. Bakery Jatta hatte bei einem Aluminium-Treffer (76.) gar noch einen weiteren Treffer auf dem Fuß.

Das Spiel war von der Polizei als Hochrisikospiel deklariert worden und etwa 1800 Kräfte waren rund um die Reeperbahn im Einsatz. Sie setzten eine klare Trennung der Fanlager durch. Vor dem Anpfiff blieb es bis auf einige Scharmützel vergleichsweise ruhig, während des Spiels brannte dann allerdings immer wieder Pyrotechnik in den Kurven.

Das Spiel zum Nachlesen

Abpfiff!

90.+4 Min Doch der Unparteiische setzt die Partie nochmal fort.

90.+3 Min Erneut wird das Spiel unterbrochen, weil Leuchtraketen durch das Stadion fliegen. Brych schaut sich das noch einmal an und spricht mit beiden Kapitänen.

90.+1 Min Letzter Wechsel auch beim HSV. Mangala bekommt seinen Applaus, Jung kommt für ihn für die Nachspielzeit.

88. Min Jetzt macht es der HSV ganz deutlich! Sakai legt den Ball in die Mitte auf Douglas Santos, der das Leder flach und platziert im Tor unterbringt. Aus dem HSV-Block hallt es bereits "Derbysieger, Derbysieger".

88. Min TOOOOOOOOOOOR FÜR DEN HSV!!!!!!! Douglas Santos macht das 4:0 für die Rothosen!

86. Min Es laufen die Schlussminuten im Derby und der HSV will den Vorsprung jetzt in aller Ruhe über die Zeit bringen.

85. Min Dritte und letzte Auswechslung beim FC St. Pauli: Flum ersetzt Knoll in den letzten Minuten.

83. Min Das Spiel läuft wieder!

82. Min Erst jetzt tauchen die beiden Teams wieder auf dem Platz auf, Referee Brych möchte es noch einmal versuchen und die letzten acht Minuten über die Bühne bringen.

82. Min Der Rauch hat sich mittlerweile wieder verzogen, aber die Spieler sind noch nicht auf das Feld zurückgekehrt.

82. Min Das Spiel ist zum vierten Mal unterbrochen - und diesmal meint es Schiedsrichter Brych ernst: Weil im St. Pauli-Block wieder Pyrotechnik gezündet wird, geht der Unparteiische mit beiden Mannschaften in die Kabine.

81. Min HSV-Trainer Hannes Wolf wechselt noch einmal aus, bringt Holtby für Özcan für die Schlussphase.

80. Min Den letzten Doppelpack in einem Hamburger Derby erzielte übrigens Bernardo Romeo am 19. April 2002. Das Ergebnis damals: 4:0 für den HSV.

79. Min Alex Meier versucht es aus der Distanz mit einem nicht ungefährlichen Schuss, der allerdings knapp am Tor vorbeifliegt.

77. Min Wieder Jatta! In einer ähnlichen Szene wie knapp eineinhalb Minuten zuvor geht er mit Geschwindigkeit über die linke Seite und trifft diesmal das Lattenkreuz!

75. Min Jatta gewinnt das Laufduell gegen Avevor, seine anschließende Flanke wird eher zum Torschuss - und landet am Außennetz.

73. Min Nächster Wechsel bei St. Pauli: Neudecker verlässt das Feld, dafür kommt Sobota.

69. Min Der ruhende Ball von Knoll bleibt in der Mauer hängen, dafür wird Kallas Nachschuss gefährlich. Pollersbeck ist aufmerksam und lenkt ihn zur Ecke ab.

68. Min Knoll marschiert in Richtung Hamburger Strafraum, wird aber gestoppt. Gute Position für einen Freistoß.

65. Min 3:0 beim Stadtrivalen: Die HSV-Fans im Stadion und beim Public Viewing im Volkspark feiern den bisherigen Verlauf des Derby-Nachmittags. War das schon die Entscheidung am Millerntor?

62. Min Die Gastgeber reagieren: Bei St. Pauli kommt Schneider für Allagui.

61. Min Der HSV erhöht nochmal und liegt jetzt mit 3:0 vorne! Özcan und Narey scheitern beide bei dem Versuch, eine Jatta-Flanke zu verwerten. Lasogga ist zur Stelle, schaltet am schnellsten und schiebt zum dritten Tor ein.

61. Min TOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN HSV!!!!! Wieder ist Lasogga der Torschütze zum 0:3!

59. Min Jetzt ist es ein offener Schlagabtausch und ein ansehnliches Derby. Der HSV will nachlegen, aber St. Pauli gibt sich noch nicht geschlagen.

56. Min Was für eine Chance für Allagui! Der St. Pauli-Angreifer bekommt einen abgefälschten Hackenpass von Alex Meier und schließt gefährlich ab, sein Schuss kann erst auf der Linie geklärt werden. Dicke Chance zum Anschlusstor!

54. Min Nach der nun schon dritten kurzen Pause läuft das Spiel wieder.

53. Min Jetzt ist die Begegnung wieder unterbrochen, weil im HSV-Block Pyros in die Luft gejagt werden. Referee Brych bittet beide Kapitäne nun zu einem Gespräch mit den jeweiligen Fans.

52. Min Die Rothosen sind mit zwei Toren vorne! Özcan setzt sich durch und kommt in den Strafraum, wo er im letzten Moment von Himmelmann gestoppt werden kann. Der Ball landet bei Narey, der richtig steht und das Leder ins leere Tor einschieben kann.

52. Min TOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEN HSV!!! Narey erhöht auf 2:0 für die Rothosen!

49. Min St. Pauli bekommt eine Ecke, die von Knoll auf den kurzen Pfosten getreten wird - und dort in der HSV-Abwehr landet.

48. Min Weiter geht's, das Spiel ist wieder freigegeben!

47. Min Und wieder wird die Partie unterbrochen, diesmal steigt Licht und Rauch aus dem Block des FC St. Pauli auf.

46. Min Miyaichi hat die Chance zum Ausgleich! Kurz nach Wiederanpfiff zündet der Stürmer der Hausherren einen Angriff, Pollersbeck kann den Schuss aber noch parieren.

46. Min Zur Pause hat es, abgesehen von dem Tausch von Hunt und Jatta kurz vor der Halbzeit, keine weiteren Wechsel gegeben.

46. Min Weiter geht's in Hamburg mit dem zweiten Abschnitt.

Anpfiff zur 2. Halbzeit!

Pause am Millerntor! Nach dem ersten Durchgang führt der HSV im Stadtderby gegen St. Pauli mit 1:0, weil die Kiezkicker Hamburgs Top-Torjäger Lasogga einmal unbeaufsichtigt ließen und dieser nach einem Latten-Freistoß von Hunt goldrichtig stand. In einem spannenden Derby haben die Gäste etwas mehr vom Spiel (etwa 74 Prozent Ballbesitz), wenngleich St. Pauli in den letzten Minuten vor der Pause vor allem durch Konter immer wieder auffiel. Lobenswert: Trotz harter Zweikämpfe ist die Begegnung bislang sehr fair, Schiedsrichter Brych kam noch ohne Gelbe Karte aus.

Halbzeit!

45.+5 Min Die Rothosen versuchen es noch einmal nach vorne, bleiben aber in der Abwehr des FC St. Pauli hängen.

45.+2 Min Alex Meier sucht noch einmal Miyaichi, der von Douglas Santos jedoch abgelaufen werden kann.

45.+1 Min Fünf Minuten werden nachgespielt.

45. Min Beim HSV gibt es jetzt den ersten Wechsel: Aaron Hunt muss offenbar angeschlagen vom Feld, für ihn kommt Jatta ins Spiel.

44. Min Gleich sind die ersten 45 Minuten abgelaufen, aufgrund der Pyro-Unterbrechung gleich zu Beginn ist allerdings mit etwas Nachspielzeit zu rechnen.

41. Min Pollersbeck misslingt ein Pass aus der Defensive heraus, doch Miyaichi kann das Leder nicht kontrollieren und somit kein Kapital aus der Unaufmerksamkeit schlagen.

40. Min Nach dem Gegentreffer ist St Pauli in den letzten Minuten jetzt aber aufgewacht und versucht mehr nach vorne. Man möchte nicht mit einem Derby-Rückstand in die Pause gehen.

39. Min St. Pauli startet einen Konter und ist plötzlich in Überzahl. Der Pass von Buchtmann erreicht jedoch weder Allagui noch Miyaichi, die gute Konterchance ist dahin.

37. Min Sakai startet ins Dribbling und sieht Douglas Santos ganz links. Erneut ist die Flanke aber nicht genau genug und fliegt an Freund und Feind vorbei.

34. Min Auf der Gegenseite bringt Knoll einen Eckstoß an den kurzen Pfosten, der aber nicht ernsthaft gefährlich werden kann.

32. Min Die Rothosen liegen in Führung! Hunt nimmt sich dem ruhenden Ball an und zirkelt den Freistoß an die Latte. Beim Abpraller reagiert Lasogga blitzschnell und köpft die Kugel am chancenlosen St. Pauli-Keeper Himmelmann vorbei ins Netz.

32. Min TOOOOOOOOOOR FÜR DEN HSV!!! Lasogga macht das 0:1!

31. Min Santos findet Lasogga zentral vor dem Strafraum, der nur mit einem Foul gestoppt werden kann. Gute Freistoßgelegenheit für die Gäste!

28. Min Alex Meier! Der Kiezkicker-Stürmer versucht es aus der Distanz einfach mal, weil Pollersbeck weit vor seinem Tor steht - und verfehlt das Gehäuse nur knapp.

26. Min Mangala spielt Narey steil an, dessen Flanke von Buballa noch zur Ecke abgeblockt werden kann.

23. Min Auf dem rechten Flügel kommt Lasogga an den Ball und hat Platz und Zeit zu flanken, seine Hereingabe ist allerdings zu unpräzise und findet keinen Abnehmer.

21. Min Santos hat die erste Chance des Spiels! Hunt findet Douglas Santos mit einem Querpass, der den Ball im Strafraum annehmen kann und dann flach in den Fünfmeterraum schlägt, wo ihn Himmelmann zur Ecke abwehrt.

19. Min Allagui legt den Ball auf die linke Seite zu Neudecker ab, dessen Flanke jedoch zu lange ist und verpufft.

18. Min Es ist heute übrigens das 101. Derby zwischen den beiden Teams, von denen der HSV 67 und St. Pauli 18 gewinnen konnte.

15. Min Die Kiezkicker kontern über Allagui, der im Zentrum wiederum Miyaichi sucht und mit seinem zu ungenauen Pass in der vielbeinigen HSV-Abwehr hängenbleibt.

14. Min Avevor gewinnt den Zweikampf im Mittelfeld gegen Özcan und schickt Miyaichi, der Pass in die Spitze erreicht den St. Pauli-Angreifer allerdings nicht.

12. Min In den Anfangsminuten hat der HSV mit zwei Dritteln zunächst ein Übergewicht an Ballbesitz, St. Pauli ist bislang eher defensiv gefordert.

9. Min Nach einem ruhenden Ball bringt Santos das Leder in die Mitte, findet dort aber keinen Abnehmer. Der zweite Ball landet bei Lasogga, doch auch seine Flanke kann geklärt werden.

7. Min Jetzt hat Brych entschieden, dass die Sicht auf dem Feld wieder ausreicht, und die Begegnung freigegeben. Weiter geht's!

6. Min Die Spieler halten sich warm, bis sich der Rauch verzogen hat.

5. Min Das Spiel wird jetzt verzögert, weil blauer Rauch aus dem HSV-Block aufsteigt. Brych wartet mit der Fortsetzung jetzt erst einmal kurz ab.

3. Min Kalla sucht mit einem langen Einwurf natürlich Alex Meier, doch die HSV-Defensive behält die Kontrolle im eigenen Sechzehner und klärt den Ball.

1. Min Buchtmann begrüßt Hunt mit einem ersten harten Einsteigen, aber Schiedsrichter Brych klärt das erste persönliche Duell mit viel Ruhe.

1. Min Mit dem Anstoß der Gastgeber beginnt die Partie!

Anpfiff!

- Begleitet von einer aufwändigen Fan-Choreografie laufen die beiden Mannschaften ins ausverkaufte Millerntor-Stadion ein. Das Warten hat ein Ende, gleich geht's los!

- Unparteiischer der Begegnung ist ein sehr erfahrener Referee: FIFA-Schiedsrichter Dr. Felix Brych, 43-jähriger Jurist aus München, war unter der Woche noch bei Real Madrid in der Champions League im Einsatz – heute pfeift er das Derby am Millerntor.

- Die beiden Trainer sind voller Vorfreude auf die Partie. "Es ist ein besonderes Spiel. Jeder bei uns weiß, was dieses Spiel bedeutet", sagte Hamburgs Trainer Wolf. Und auch für seinen Gegenüber Kauczinski ist klar: "Alles was war, spielt bei so einem Spiel keine Rolle."

- HSV-Trainer Wolf nimmt damit die vier erwarteten Änderungen vor, bringt Pollersbeck, Janjicic, Özcan und Mangala für Mickel, Holtby, Jatta und Hwang.

- Auf der Gegenseite schicken die Rothosen folgende Startelf ins Rennen: Pollersbeck – Sakai, Bates, van Drongelen, Douglas Santos – Janjicic – Narey, Hunt, Mangala, Özcan – Lasogga

- Damit fehlt den Kiezkickern wie befürchtet der angeschlagene Möller Daehli, der wegen eines Magen-Darm-Infekts für das Derby ausfällt. Allagui rückt für ihn ins Team.

- Und das sind die Aufstellungen - St. Pauli startet mit diesen elf Spielern in den Derby-Nachmittag: Himmelmann – Kalla, Avevor, Hoogma, Buballa – Buchtmann, Knoll – Miyaichi, Allagui, Neudecker – Alex Meier 

- Mit einem Sieg könnte der Hamburger SV also Platz zwei zurückerobern und Spitzenreiter Köln auf den Fersen bleiben. St. Pauli dagegen würde mit einem Dreier bis auf einen Punkt an den Zweitplatzierten Union und den Drittplatzierten HSV heranrücken.

- Abgesehen vom Stadtderby selbst geht es aber vor allem auch um wichtige Punkte im Aufstiegsrennen der 2. Liga: Köln (5:1 gegen Bielefeld) und Union Berlin (2:0 gegen Ingolstadt) haben dort bereits vorgelegt.

- In Anspielung darauf sagte HSV-Trainer Hannes Wolf vor der Partie: "Eine ganze Generation an HSV-Fans hat eigentlich noch keinen Derby-Sieg im Pflichtspiel erlebt. Es wäre an der Zeit ....“

- Der HSV dagegen möchte erstmals seit April 2002, also seit fast 17 Jahren, wieder einen Derby-Sieg feiern. Damals gelang ein 4:0 gegen die Braun-Weißen.

- Deshalb kündigte Trainer Markus Kauczinski an: "Wir werden diszipliniert agieren, emotional spielen, gut verteidigen und alles reinwerfen. Das Hinspiel war schon besonders, aber bei uns am Millerntor wird es noch einmal anders."

- Seit der Saison 2010/11 - einem 1:0 von St. Pauli beim HSV durch das Tor von Gerald Asamoah - ist der FC St. Pauli also Hamburger "Stadtmeister". Ein Titel, den es aus Sicht der Kiezkicker heute zu verteidigen gilt.

- Keine Tore gab es für die Fans allerdings in der Hinrunde zu bejubeln: Das Hinspiel im Volkspark am 30. September endete mit einem torlosen 0:0.

- Seit Wochen ist dieses Spiel schon ein ganz heißes Thema in Hamburg: Zum zweiten Mal in dieser Saison treffen heute der FC St. Pauli und der HSV im Hamburger Stadtderby aufeinander.

- Moin und ein herzliches Willkommen zum MOPO-Derby-Liveticker zwischen dem FC St. Pauli und dem HSV!