Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Er bleibt in Südkorea: Keine HSV-Freigabe für Hwang

Hee-Chan Hwang muss bei Südkoreas Nationalteam bleiben.

Hee-Chan Hwang muss bei Südkoreas Nationalteam bleiben.

Foto:

dpa

Schade! Der HSV muss noch eine Weile auf seinen neuen Spieler Hee-Chan Hwang warten. Doch Trainer Titz macht sich deswegen keine Sorgen.

Südkoreas neuer Nationaltrainer Paulo Bento hatte Salzburg-Leihgabe Hwang (22) für die Länderspiele gegen Costa Rica (7. September) und Chile (11. September) berufen. Der HSV hatte sich darum bemüht, dass der Angreifer zumindest bei dem zweiten Spiel nicht zum Einsatz kommt und stattdessen früher nach Hamburg zurückkehrt. Doch das wurde abgelehnt.

„Es ist natürlich schade, da wir ihn gerne früher bei uns gehabt hätten. Wir haben es versucht, akzeptieren aber, dass Paulo Bento seinen Kader bis zum Ende der Abstellungsphase zusammen haben will, um das Team kennenzulernen und sich ein Bild machen zu können“, sagt Sportvorstand Ralf Becker.

Hwang wird somit voraussichtlich erst am 13. September beim HSV loslegen. Zwei Tage später steigt dann schon das Heimspiel gegen Heidenheim. Trainer Christian Titz sagte dazu: "Es war durchaus möglich, dass er eher nach Hamburg kommt. Aber er ist Nationalspieler, da ist die Abstellung normal. So sehen wir ihn am kommenden Mittwoch oder Donnerstag. Er wird auf jeden Fall körperlich in einem guten Zustand sein."