• Peter Stöger (l., hier mit Huub Stevens) arbeitete von 2013 bis 2017 viereinhalb Jahre beim 1. FC Köln.
  • Foto: IMAGO/Eibner

Funkel-Nachfolge: Gespräche laufen: Köln will offenbar Ex-Trainer zurückholen

Der 1. FC Köln beschäftigt sich offenbar mit einer Rückkehr von Trainer Peter Stöger zur neuen Saison. Wie die „Sport Bild“ am Mittwoch berichtete, soll der Österreicher dem FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle in einem Telefonat seine grundsätzliche Bereitschaft für ein zweites Engagement gegeben haben – auch im Falle eines Abstieges in die 2. Fußball-Bundesliga. 

Stöger (55) hatte den FC bereits von 2013 bis 2017 mit Erfolg trainiert. Neben dem Aufstieg 2014 stach vor allem der Einzug in die Europa League 2017 heraus.

Stöger zurück zu Köln?

Peter Stöger gab bereits bekannt seinen aktuellen Verein Austria Wien zum Saisonende zu verlassen. Medienberichten zufolge soll der 1. FC Köln nun Interesse an seiner Rückkehr geäußert haben.

Foto:

imago images/GEPA pictures

Stöger signalisiert Bereitschaft

Momentan ist Stöger beim österreichischen Traditionsklub Austria Wien tätig, wo er jedoch kürzlich seinen Abschied im Sommer angekündigt hatte. 

Das könnte Sie auch interessieren: Schalke-Fans veranstalten Hetzjagd auf Profis

Köln ist seit der Trennung von Markus Gisdol auf der Suche nach einem neuen Trainer. Interimsmäßig betreut derzeit Friedhelm Funkel den Tabellenvorletzten. (sid/pia)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp