Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Lübeck – St. Pauli: Kiezkicker gewinnen verrücktes Spiel im Elfmeterschießen!

st-pauli-knoll-dfb-pokal

Marvin Knoll im Kopfballduell mit Yannick Deichmann.

Foto:

WITTERS

Was für ein Drama! Der kriselnde FC St. Pauli ist im DFB-Pokal haarscharf an einer Blamage vorbeigeschrammt. Im brisanten Erstrunden-Duell beim Viertligisten VfB Lübeck siegten die Kiezkicker erst nach Elfmeterschießen mit 7:6.

Keeper Robin Himmelmann hielt den letzten Lübecker Strafstoß und rettete seine Mannschaft in die nächste Runde. Nach 90 Minuten hatte es 2:2 gestanden, nachdem St. Pauli einen 0:2-Rückstand aufgeholt hatte. In der Verlängerung hatte zunächst Marvin Knoll den Favoriten in Führung geköpft (94.), ehe Ex-HSVer Ahmet Arslan für den VfB egalisierte (115.). In der 119. Minute sah St. Pauli-Stürmer Dimitrios Diamantakos nach einer Tätlichkeit die Rote Karte.

Am Ende gab es braun-weißen Jubel an der Lübecker Lohmühle!

>> Lübeck – FC St. Pauli: Hier geht's zum ausführlichen Spielbericht

Das Spiel zum Nachlesen: 

St. Pauli gewinnt mit 4:3 im Elfmeterschießen und zieht in die zweite Runde des DFB-Pokals ein.

10. Schütze (3:4): Himmelmann hält! Fernandes scheitert an der Fußspitze von Himmelmann.

9. Schütze (3:4): Tor! Knoll legt vor! Sicher ins rechte Eck geschossen. 

8. Schütze (3:3): Tor! Matovina knallt den Ball flach links rein. 

7. Schütze (2:3): Tor! Buchtmann im Glück! Raeder hat den schwach geschossenen Elfmeter eigentlich sicher, aber irgendwie mogelt sich das Leder unter ihm hindurch ins Netz.

6. Schütze (2:2): Tor! Auch Halke trifft! Himmelmann bekommt noch die Hand dran, aber kann die Kugel nicht um den Pfosten lenken. 

5. Schütze (1:2): Tor! Lankford trifft ins rechte Eck und verlädt Raeder. 

4. Schütze (1:1): Tor! Malone schießt nach rechts, Himmelmann springt nach links. Alles wieder auf Anfang. 

3. Schütze (0:1): Hoffmann darf als zweiter für St. Pauli ran und verschießt! Raeder ahnt die linke Ecke. 

2. Schütze (0:1): Arslan schießt drüber!

1. Schütze (0:1) Tor! Sobota bleibt cool und trifft ins linke Eck. 

1. Schütze (0:0) Sobota legt sich die Kugel zurecht. 

Buballa gewinnt die Platzwahl. Geschossen wird also in Richtung St. Pauli-Fans. 

Was für eine unfassbare Schlussphase! Zwei Treffer in der Verlängerung und eine rote Karte – jetzt entscheidet die Lotterie Elfmeterschießen!

Abpfiff. Es gibt Elfmeterschießen! 

120. Min. Platzverweis! Diamantakos steht vor Keeper Raeder, der einen Ball unter sich begräbt und sich dann auf den St. Paulianer fallen lässt. Der Stürmer fällt zu Boden und tritt dem Lübecker in den Rücken – glatte rote Karte! Zu seiner Verteidigung: Der Tritt war nicht überhart, aber da geht es rein um die unsportliche Aktion.

119. Min. Geht es jetzt ins Elfmeterschießen oder gibt es in diesem verrückten Spiel noch den Last-Minute-Treffer? 

116. Min. Im Zuge der Jubelorgie sieht Arslan noch die Gelbe Karte.

115. Min. Das ist fahrlässig! St. Pauli hat tief in der eigenen Hälfte Einwurf und verschenkt die Kugel direkt an Lübeck. In Folge dessen wird auf Arslan in den Strafraum durchgesteckt, der von links in die Mitte zieht und ins lange Eck flach vollstreckt. 

115. Min. Tor für Lübeck!

114. Min. Diamantakos hat die Entscheidung auf dem Fuß! Der Stürmer wird alleine auf die Reise geschickt und legt die Kugel dann noch an Keeper Raeder vorbei. Dabei wird der Winkel aber sehr spitz, sodass der Torschütze nur noch den Außenpfosten trifft. 

112. Min. Die Ecke bringt nichts ein. 

112. Min. Arslan drischt auf die Torwartecke, wo Knoll seinen Hintern ausfährt und die Kugel zur Ecke lenkt. 

111. Min. Schelle wird 18 Meter vor dem Tor gefoult. Das ist eine verdammt gefährliche Freistoßposition...

110. Min. Das war knapp! Riedel setzt auf der rechten Angriffsseite zum Solo an und setzt sich durch. Anschließend passt er flach in die Mitte und Miyaichi muss kurz vor der Linie klären. 

109. Min. Die Ecke wird am kurzen Pfosten geklärt. 

109. Min. Knoll muss eine Hereingabe per Kopf zur Ecke klären. 

107. Min. Wechsel bei St. Pauli: Daehli geht runter, Hoffmann kommt rein. 

106. Min. ...die Hereingabe von Arslan segelt durch den Strafraum, ein Abnehmer findet sich nicht.

106. Min. Schelle holt für die Lübecker noch mal eine Ecke heraus...

106. Min. Lübeck stößt an.

Anpfiff 2. Halbzeit Verlängerung.

Halbzeit der Verlängerung. 

105. Min. Sahin tanz seine Gegenspieler aus und spielt dann auf Diamantakos in die Spitze, der aber deutlich im Abseits steht. 

102. Min. Sahin könnte eigentlich den freien Diamantakos schicken, verpasst aber das Abspiel. 

100. Min. Sahin tankt sich von links in den Strafraum, rutscht dann aber mit seinem Pass in die Mitte ab und trifft nur das Außennetz.

100. Min. Buchtmann bleibt mit einem Schuss an Mende hängen.

99. Min. Lübeck wechselt: Hoins geht raus, Schelle, ein Defensivmann, kommt rein. 

98. Min. Die Kiezkicker versuchen es wieder mit der Variante auf den kurzen Pfosten. Dieses Mal wird Knoll aber anständig attackiert. 

97. Min. Sahin erarbeitet die nächste Ecke. 

97. Min. Mende geht mit gestrecktem Bein in den Zweikampf – Gelbe Karte.

96. Min. Kommt Lübeck hier noch einmal zurück? Es ist das erste Mal in dieser Partie, dass die Gastgeber zurückliegen. 

94. Min. Sahin bringt den Eckball von links auf den kurzen Pfosten, wo Knoll sich in der Luft durchsetzt und einköpft! Der Defensivmann macht seinen Fehler vorm 0:2 wieder wett und dürfte, sollte es so bleiben, deutlich besser schlafen. 

94. Min. TOOOOOOOOOOOOOR FÜR ST. PAULI!!!!!

94. Min. Gute Möglichkeit für St. Pauli! Lankford findet von links in der MItte Diamantakos, der sich dreht und abschließt. Der Versuch wird zur Ecke abgefälscht. 

92. Min. Sahin flankt von links ins Toraus. 

91. Min. St. Pauli eröffnet die Verlängerung.

Abpfiff. Es gibt Verlängerung!

90. Min. +1. Jetzt wieder Lübeck vorne, doch der letzte Pass ist zu hoch angesetzt. Woher die Gastgeber die Kraft nehmen, ist kaum zu erklären. Die Lübecker wirkten spätestens nach dem Ausgleich eigentlich am Boden. 

90. Min.+1. Drei Minuten gibt es oben drauf.

90. Min. Und da ist fast der Treffer für Lübeck! Hoins wird im Strafraum angespielt und könnte abschließen. Stattdessen lässt er seinen Gegenspieler aussteigen und hält dann erst drauf – geblockt!

89. Min. In den Schlussminuten geht es hin und her. Hier liegt ein Lucky Punch in der Luft...

89. Min. Sobota sieht Gelb.

87. Min. Riedel geht gegen Daehli im Strafraum zu Boden und Schiedsrichter Frank Willenborg pfeift! Gelbe Karte für den Lübecker wegen Schwalbe. Die richtige Entscheidung, was für eine schäbige Aktion des Gastgebers. 

85. Min. Buchtmann hat viel Platz am Lübecker Strafraum und zieht ab – geblockt. 

84. Min. Lankford mit überhartem Körpereinsatz – Gelbe Karte. Unnötig!

82. Min. Wechsel bei Lübeck: Thiel geht raus, Matovina kommt rein.

81. Min. ... ohne Ertrag. 

81. Min. Ecke für die Gäste...

80. Min. Der eingewechselte Fernandes zieht im Strafraum ab und stellt Himmelmann vor keine größeren Probleme. Glück für St. Pauli!

78. Min. Hornschuh ist raus, für ihn ist jetzt Bednarczyk in der Partie.

77. Min. Puh! Buballa muss sich aber mal ganz lang bei seiner Grätsche machen, um seinen Gegenspieler daran zu hindern frei auf Himmelmann zuzulaufen. Was für ein Monstertackling! 

73. Min. Wie geht St. Pauli das jetzt an? Noch vor Schlusspfiff auf den entscheidenden Treffer drängen oder alles seriös runterspielen? Lübeck schwimmt derzeit und hat nur noch wenig entgegenzusetzen, die Kontergefahr bleibt aber natürlich. 

70. Min. Der mittlerweile für Conteh eingewechselte Sahin bekommt einen Flachpass auf den kurzen Pfosten am Fünfer zuerst nicht richtig unter Kontrolle, schließt aber noch mal ab – drüber!

68. Min. Halke sieht für ein Foul im Mittelfeld die Gelbe Karte

66. Min. Nach einer Ecke bekommt Daehli noch einmal die Möglichkeit von rechts in den Strafraum zu flanken. Die Hereingabe landet am Fünfer direkt beim freien Diamantakos, der kein Problem hat das Ding einzunicken. So schnell kann es gehen! 

66. Min. TOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR ST. PAULI!!!!!!!!!

63. Min Sobota bekommt den Ball an der Strafraumkante und haut volley drauf. Das Leder schlägt im rechten Winkel ein – Traumtor und Hoffnung für die Kiezkicker!

63. Min. TOOOOOOOOOR FÜR ST. PAULI!!!!!!

62. Min. Miyaichi knallt aus 18 Metern drauf und verzieht deutlich.

61. Min. Knoll zirkelt einen Freistoß von rechts in die Mitte, wo keine Gefahr entsteht.

59. Min. Mitten in der St. Pauli-Drangphase kassieren die Kiezkicker das 2:0. Jetzt muss hier ganz schnell die Wende her, wenn noch irgendwas gehen soll.

57. Min. Trainer Luhukay reagiert und bringt Lankford für Gyökeres.

55. Min. Knoll drischt einen Befreiungsschlag direkt zu seinem Gegenspieler an die Strafraumkante. Arslan legt auf Thiel ab, der draufhält. Daehli fälscht unglücklich ab und Himmelmann, der schon auf dem Weg in die andere Ecke ist, ist machtlos. 2:0 für Lübeck.

55. Min. Tor für Lübeck!

53. Min. Knoll zieht den Ball auf den kurzen Pfosten, wo ein Lübecker zu klären weiß.

53. Min. Conteh wird links am Strafraum gelegt – gute Position.

51. Min. Die Hereingabe trudelt durch den Strafraum, doch keiner der Gäste kommt an die Kugel.

51. Min. St. Pauli kommt engagiert aus der Kabine. Ecke für die Kiezkicker..

48. Min. Buballa grätscht Deichmann von hinten um – Gelbe Karte.

48. Min. Dicke Möglichkeit für St. Pauli! Gyökeres passt auf den Fünfer, wo Diamantakos geblockt wird und auch der nächste Versuch von Daehli kann von Lübeck bereinigt werden. Da hätte es klingeln können.

47. Min. Auch die Lübecker haben ihre Pyrotechnik gefunden. Der Rauch zieht aber nicht aufs Spielfeld.

46. Min. St. Pauli stößt an.

Anpfiff 2. Halbzeit.

Halbzeit. St. Pauli liegt mit 0:1 gegen Lübeck zurück und enttäuscht auf ganzer Linie. Nur ein Schuss aufs Tor, haarsträubendes Defensivverhalten und ideenlose Offensivaktionen sind die Bilanz. In der zweiten Hälfte müssen die Kiezkicker richtig was drauflegen, um hier die Blamage zu vermeiden.

45. Min. Eine Minute gibt es oben drauf.

44. Min. Miyaichi bricht auf der rechten Seite durch und passt scharf in die Mitte, wo Diamantakos wartet. Ein Lübecker bekommt gerade noch sein Bein dazwischen. 

43. Min. Im Gegensatz zu Conteh feiert sich jeder Lübecker für eine gelungene Aktion. Die Körpersprache könnte kaum unterschiedlicher sein.

41. Min. Conteh wird am Strafraum im eins gegen eins abgekocht und verursacht einen Abstoß. Der junge Offensivmann tritt aus Frust auf die Bande ein. 

39. Min. Conteh kann sich nicht vom Ball trennen und bleibt dann am dritten Gegenspieler hängen.

35. Min. Arslan tappt ins Abseits.

33. Min. Deichmann und Thiel kommen per Doppelpass in den Strafraum.  Der finale Pass bleibt dann aber an einem St. Pauli-Bein hängen.

31. Min. Und jetzt muss es eigentlich Elfmeter für St. Pauli geben! Conteh legt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei, der ihn abräumt. Anschließend geht die Kugel ins Seitenaus. Schiedsrichter Willenborg gibt Abstoß – eine Fehlentscheidung.

29. Min. Miyaichi dringt in den Strafraum ein und läuft dann gegen seinen Gegenspieler. Dass er dafür einen Elfmeter haben möchte, ist fast schon eine Frechheit.

27. Min. Der Norweger zieht direkt aufs Torwarteck, wo Raeder die Kugel nur wegfausten muss. Da war mehr drin!

26. Min. Daehli legt sich die Kugel hin...

25. Min. Buchtmann wird direkt am Sechszehner gelegt. Gute Freistoßmöglichkeit!

24. Min. Ein Klassenunterschied ist hier bislang überhaupt nicht zu erkennen. St. Pauli wirkt nervös und spielt immer wieder vogelwilde Pässe.

23. Min. Fast das 2:0! Knoll geht nicht an den Ball und lädt Hoins dann zum Flankenlauf ein. Seine Hereingabe findet den Kopf von Deichmann, der seinen Abschluss Zentimeter vorbeisetzt.

22. Min. Sobota spielt im Aufbau einen ganz schwachen Pass und foult dann seinen Gegenspieler. Schiedsrichter Willenborg pfeift jedoch nicht. Glück für den Kiezkicker.

21. Min. ... Torhüter Raeder verschätzt sich, was aber ohne Konsequenzen bleibt.

20. Min. Ecke für St. Pauli...

19. Min. Riedel knallt in Himmelmann rein und fällt ihn um. Dass Willenborg hier nicht Gelb zeigt ist überraschend. Vorausgegangen war ein viel zu kurzer Rückpass von Conteh.

18. Min. Diamantakos und Buballa lamentieren fast durchgehend. Der Fokus scheint ein wenig weg.

16. Min. Wieder hat Arslan viel Platz vorne, vertändelt dann aber den Ball. Die Kiezkicker müssen dringend hinten die Lücken stopfen.

15. Min. Knolls Eckstoß verhungert auf dem Weg zum kurzen Pfosten.

14. Min. Miyaichi holt eine Ecke heraus...

13. Min. Der Freistoß landet schlussendlich in den Armen von Himmelmann.

13. Min. Arslan wird rund 35 Meter zentral vor dem Tor von Hornschuh gefoult.

11. Min. Damit dürfte der gesamte Spielplan für St. Pauli auf den Kopf gestellt sein.

9. Min. Der Außenseiter geht in Führung! Plötzlich hebelt ein Pass die gesamte St. Pauli-Hintermannschaft aus. Arslan ist frei links im Strafraum durch und hat noch den Blick für Deichmann. Der Ex. St.-Paulianer zieht aufs leere Tor ab, Buballa fälscht noch ab, doch der Ball landet trotzdem im Netz. 

9. Min. Tor für Lübeck!

8. Min. Diamantakos hat ein Foulspiel gegen sich gespürt. Es gibt aber Abstoß.

6. Min. Miyaichi kommt mit Tempo in die gefährliche Zone, spielt dann aber zu ungenau ab.

5. Min. Die Kiezkicker können klären und laufen über Diamantakos einen Konter. Der Stürmer wird von Thiel am Mittelkreis zu Boden gebracht – Gelbe Karte.

4. Min. Auf der anderen Seite muss Hornschuh in höchster Not nach einer Flanke per Kopf zur Ecke klären.

4. Min. Gyökeres läuft mit großen Schritten auf den Lübeck-Strafraum zu. Doch anstatt auf Buchtmann abzugeben versucht er es selber und wird geblockt.

3. Min. Der Nebel hat sich übrigens schnell verflüchtigt.

1. Min. Die Gastgeber schlagen den Ball weit nach vorne. St. Pauli kommt in Ballbesitz.

1. Min. Lübeck stößt an.

Anpfiff.

- Dichter Nebel hängt im Stadion, die St. Pauli-Fans zündeln fleißig.

- Die Mannschaften betreten das Spielfeld! 

- Heute geht es auch um richtig Kohle: Die Pokal-Prämien sind leicht gestiegen. Für die erste Runde bekommt jeder Teilnehmer 175.500 Euro, für den Einzug in die zweite Runde dann 351.000 Euro. Geld, dass St. Pauli gut gebrauchen kann...

- Schiedsrichter der Partie ist Frank Willenborg.

- Die Gastgeber setzen auf folgende Männer: Raeder - Halke , Grupe , Weissmann - Riedel , Deichmann , Malone , Hoins , Thiel - Arslan , Hobsch

- Auf der Bank sitzen: Brodersen, Bednarczyk, Lankford, Hoffmann, Park, Sahin, Kalla, Zehir, Carstens

- Die Aufstellungen sind da, starten wir mit der von St. Pauli: Himmelmann – Hornschuh, Knoll, Buballa – Buchtmann – Miyaichi, Möller Daehli, Sobota – Diamantakos, Gyökeres

- Die Stärken der Lübecker sieht Luhukay vor allem hier: „Die Außenverteidiger schalten sich gut ein, vorne haben sie einen kaltschnäuzigen Stürmer. Sie sind gut organisiert und strukturiert“, sagte er vor der Partie.

- Für die Mannschaft von Jos Luhukay wird es heute darum gehen, schnell die Partie unter Kontrolle zu bekommen und wenn möglich früh in Führung zu gehen. Die Trainer hat großen Respekt vor dem Gegner: „Lübeck hat eine gute Mannschaft, die das Umschaltspiel beherrscht. Sie sind eine starke Regionalligamannschaft und letzte Saison nicht umsonst Zweiter geworden“,

- Auf dem Papier sieht es, wie so oft im Pokal, nach einer klaren Sache aus: Der Zweitligist muss zum Viertligisten – alles andere als ein Sieg wäre eine große Überraschung. Allerdings ist im Pokal auch alles möglich, fragen Sie mal in Augsburg nach.

- Moin und herzlich Willkommen zum Spiel Lübeck gegen St. Pauli!