Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Besondere Details: St. Pauli setzt mit neuem Trikot ein Zeichen

UA_FCSP_BALTIMORE_HOME_KIT_NewBack_4000x2791_05_preview

Richard Neudecker und Jeremy Dudziak (beide Mitte) freuen sich über das neue Trikot.

Foto:

Nicolas Schwartz (Under Armour)

Der FC St. Pauli hat seinen Besuch bei Ausrüster Under Armour in Baltimore im Rahmen der USA-Reise genutzt, um vor Ort das Heimtrikot für die Saison 2018/19 zu präsentieren. Der neue Dress ist in traditionellen Farben gehalten, fällt mit Details auf – und feiert zugleich ein Comeback.

Der Regenbogen ist zurück! Das Symbol für Toleranz und gegen Homophobie ziert als schmaler Rückenaufnäher den Bereich direkt unter dem Kragen. Das sei ein „starkes Symbol und verbindendes Element“, heißt es von Vereinsseite.

Zuletzt hatte es den Regenbogen bei den Trikots des Ausrüsters Hummel in der Spielzeit 2015/2016 gegeben. Mit dem Wechsel zu Under Armour war der Regenbogen verschwunden. Das hatten viele Fans moniert. Der Kragen ist neu gestaltet, die farbigen Bruststreifen sind in Klebeband-Optik.

„Wir Spieler finden die neuen Trikots sehr gelungen“, sagt Richard Neudecker über die nur 100 Gramm leichten Leibchen. Präsident Oke Göttlich schließt sich an: „Mir gefällt das neue Heimtrikot.“