x
x
x
Logo Hubis Hafenschnack
  • Foto: Gute Leude Fabrik

Folge 28: Vom Spionage-U-Boot zur Touristenattraktion

Der Podcast aus dem Hamburger Hafen – mit dem Museumsleiter des U-434 Harald Büttner

In der neuen Podcast-Folge taucht Hubi ab und begibt sich auf das U-Boot 434. Im Kalten Krieg war es als russisches Spionage-Boot im Einsatz. Jetzt ist es ein Mahnmal gegen den Krieg und zieht viele Touristen im Hamburger Hafen an. Der Museumsleiter Harald Büttner erzählt Hubi von der Geschichte des U-Bootes und wie es nach Hamburg kam. Außerdem sprechen die beiden über die Besatzung und wie diese damals auf engstem Raum gelebt hat. 

Hubert Neubacher (links) und Museumsleiter Harald Büttner Gute Leude Fabrik
Bubi und Harald Büttner
Hubert Neubacher (links) und Museumsleiter Harald Büttner

Der Hafen. Das sind majestätische Schiffe, die Kräne, die Docks und vor allem das Gefühl, den Weltmeeren ganz nah zu sein. Die pulsierende Lebensader der Stadt ist nicht nur Hamburgs Tor zur Welt, sondern eine eigene Welt für sich. Und die hat unzählige faszinierende Geschichten zu erzählen. Darum bekommt der größte Seehafen des Landes jetzt eine Stimme: Barkassen-Chef Hubert Neubacher spricht mit Hafenarbeitern, Kapitänen, Kranführern, Cafébesitzern, Fischern. Sie alle und noch viele mehr erzählen in Hubis Hafenschnack von ihrem Alltag, ihren Herausforderungen und der Liebe zu ihrem Arbeitsplatz.

„Hubis Hafenschnack“ ist eine Kooperation der Gute Leude Fabrik mit der Szene Hamburg, der Hamburger Morgenpost und Port of Hamburg. Neue Folgen erscheinen jeden zweiten Freitag und laufen ab sofort auch im Programm von ahoy radio.

Instagram:

https://www.instagram.com/guteleudepodcasts/

https://www.instagram.com/barkassenmeyer/

Links:

www.hamburg-port-authority.de

www.guteleudefabrik.de

www.barkassen-meyer.de

www.mopo.de

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, schreiben Sie uns: frauvorjohann@guteleudefarbik.de