Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Newsarchiv

Nachrichtenübersicht vom 28.01.2015

Kinostart am 29. Januar: „Los Ángeles“: Gangs, Gewalt und Trostlosigkeit

Mateo will illegal nach Los Angeles, um Geld für seine arme Familie zu verdienen. Weil er sich davon Schutz und Unterstützung erhofft, sucht er in seinem mexikanischen Heimatdorf Anschluss bei einer Gang, deren Arm bis in die kalifornische Metropole reicht. Nachdem der 17-Jährige bereits ein brutales Prügel-Ritual überstanden hat, verlangt der Bandenchef von ihm zwei weitere „Mutproben“...

Kinostart am 29. Januar: „Da muss Mann durch“: Klamaukige Liebeskomödie für Jungs

Paul (Wotan Wilke Möhring) hat erneut Pech in der Liebe und eigentlich keine Lust mehr auf neue Herausforderungen. Doch dann trifft er Lena von Beuthen (Julia Jentsch), die Erbin des Verlagshauses, in dem er als Personalchef arbeitet. Verliebt reist er zum Familienbesuch nach Mallorca, um ihre Eltern zu überzeugen, dass er genau der Richtige für Lena ist. Mutter Elisabeth (Daniela Ziegler) zeigt sich allerdings wenig beeindruckt, sie würde viel lieber den Ex-Freund und Hedgefonds-Manager Patrick Arterberry

Kinostart am 29. Januar: „John Wick“: Wenn ein Ex-Profikiller Rache nimmt

Aus Liebe zu seiner Frau schickte sich Profikiller John Wick (Keanu Reeves) einst selbst in den Ruhestand. Nun ist Helen (Bridget Moynahan) tot. Kurz nach ihrer Beerdigung kommt es an einer Tankstelle zu einer folgenschweren Begegnung. Gangstersohn Iosef (Alfie Allen) möchte unbedingt Johns Ford Mustang kaufen. Er überfällt mit seinen Leuten wenig später den Verkaufsunwilligen, schlägt ihn übel zusammen, klaut den Wagen – und tötet auch noch den süßen Welpen, den Helen ihrem Mann posthum als Trauerbewältig

Kinostart am 29. Januar: „Birdman“: Michael Keaton rächt sich für Superhelden-Stigma

Als „Birdman“ schwang sich Riggan Thomson (Michael Keaton) einst zu Starruhm auf. Aber nachdem er es abgelehnt hatte, den Superhelden ein viertes Mal zu spielen, krähte kaum noch ein Hahn nach ihm. Das soll wieder anders werden! Mehr noch: Mit der Inszenierung eines Theaterstücks am Broadway mit sich selbst in einer tragenden Rolle will er endlich auch künstlerisch ernst genommen werden.

Kinostart am 29. Januar: „Anderswo“: Wenn man überall und nirgends zuhause ist

Noa (Neta Riskin) fühlt sich fremd in ihrem Leben. Vor acht Jahren von Israel nach Berlin gekommen, ist die Endzwanzigerin zwar gerade mit ihrem Freund Jörg (Golo Euler) zusammengezogen, hat aber dennoch das Gefühl, irgendwie nicht richtig angekommen zu sein. Dann wird an der Uni auch noch das Thema ihrer Abschlussarbeit, ein Lexikon der unübersetzbaren Wörter, als unzureichend abgelehnt.

Kinostart am 29. Januar: „Fünf Freunde 4“: Jugendliche Abenteurer mit Hund

Bernhard Quirrin, Vater von Julian, Dick und Anne sowie Onkel von deren Cousine George, organisiert mit seiner Assistentin Elena eine Ausstellung zum alten Ägypten. Zufällig ertappen die Teens einen Kuttenträger, der sich an einer Mumie zu schaffen macht. Dem Missetäter gelingt zwar die Flucht, aber immerhin finden die vier im Ausstellungsstück ein Amulett, das einst einem Pharao gehörte, dessen legendärer Schatz als verschollen gilt.