Comedian Luke Mockridge
  • Comedian Luke Mockridge
  • Foto: picture alliance/dpa | Guido Kirchner

„Spiegel”-Recherche: Neue Vorwürfe gegen Luke Mockridge

Neue Vorwürfe gegen Luke Mockridge: Der „Spiegel“ berichtet über zehn Frauen, die das Verhalten des deutschen Entertainers ihnen gegen über als „aggressiv“ und „rücksichtslos“ schildern.

Schon lange gibt es Gerüchte, dass Luke Mockridge versucht habe, seine Ex-Freundin Ines Anioli zu vergewaltigen. Die Comedienne hatte Anzeige gestellt, die Staatsanwaltschaft stellte die Ermittlungen wegen Verdachts auf sexuelle Nötigung aber wieder ein.

Recherche im „Spiegel”: Weitere Frauen erheben Vorwürfe gegen Mockridge

In den sozialen Medien hat die Diskussion über den Vorfall unter dem Hashtag #KonsequenzenfürLuke allerdings nicht nachgelassen. In einem Instagram-Video hatte Mockridge deshalb Ende August öffentlich Stellung bezogen und den Vorwurf abgestritten.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Doch nun veröffentlichte der „Spiegel“ neue Vorwürfe gegen den Entertainer: Nach eigenen Angaben hat das Nachrichtenmagazin mit zehn weiteren Frauen gesprochen, die von teils übergriffigem Verhalten von Mockridge sprechen. Den Angaben zufolge ist darunter auch eine Ex-Freundin, mit der Mockridge zwei Jahre lang zusammen gewesen sein soll und die von einer „toxischen Beziehung“ spricht. Auch Dokumente und Nachrichten sollen dem „Spiegel“ laut eigener Aussage vorliegen, die entsprechende Hinweise auf ein schwieriges Verhältnis von Mockridge zu den Frauen dokumentieren sollen.

Mockridges Medienanwalt nahm zu den Vorwürfen dem „Spiegel“ zufolge bisher keine Stellung. Die gesamte Recherche lesen Sie hier. (ncd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp