Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Und das gerade jetzt: Aldi und Lidl geht ein sehr gefragtes Produkt aus

lidl aldi symbol

Aldi und Lidl haben ein Produkt-Engpass.

Foto:

dpa (Symbolbild)

Mülheim/Neckarsulm -

Das könnte gerade jetzt nochmal zu einem echten Problem werden...

Denn Aldi und Lidl geht sprichwörtlich die Kohle aus. Wie „Spiegel Online“ berichtet, haben die Discounter einen Holzkohle-Engpass. 

Aldi klärt auf: Dafür ist der Sombrero-Hut auf Tequila-Flaschen wirklich gut (hier lesen Sie mehr).

Das könnte vor allem am nächsten Wochenende, wenn das Wetter wieder besser wird, viele Kunden verärgern.

Aldi Süd und Lidl haben ein wichtiges Produkt aus dem Sortiment genommen: Briketts des polnischen Lieferanten Dancoal. 

Warum gibt es keine Kohle mehr bei Lidl und Aldi?

Bei Aldi ginge es um den 3-Kilo-Beutel „BBQ Zeit zum Grillen“. Rund die Hälfte aller 30 Regionalgesellschaften des Discounters sollen ausschließlich von Dancoal beliefert werden, heißt es in dem Bericht.

Aldi stellt Kunden intime Frage und bringt das Netz damit zum Lachen (hier lesen Sie mehr).

Aber warum gibt es die Regalräumungen? Die Non-Profit-Organisation Forest Stewardship Council (FSC) untersagte Dancoal die Verwendung des wichtigen Holzsiegels „FSC“, was die Verarbeitung von Holz aus nachhaltiger Fortwirtschaft nachweist.

Grill-Fans könnten also am Wochenende enttäuscht werden.

Eine Sprecherin von Aldi Süd meint: „Wir gehen davon aus, dass in vielen unserer Filialen nun keine oder nur noch geringe Mengen an Holzkohlebriketts verfügbar sind.“ Lidl bestätigte das.

Vor Monaten wurde bereits über Dancoal berichtet

Bereits vor einigen Monaten war über Dancoal im NDR berichtet worden. Recherchen ergaben, dass für die Holzkohle oft Holz aus osteuropäischen Urwäldern und aus den Tropen verwendet wird.

Derzeit ist noch unklar, wie die Discounter mit dem Holzkohle-Engpass umgehen. Wahrscheinlich werden sie sich nach Alternativ-Lieferanten umsehen müssen. 

(sch)