• Foto: dpa

Wohnungsverbot: Mann greift Ehefrau an – jetzt darf er 6 Tage nicht ins Haus

Hausverbot nach häuslicher Gewalt: Einem 45-Jähriger wurde von der Polizei in Lüneburg für sechs Tage der Zugang zu einer Wohnung verboten. Er soll seine Ehefrau während eines Streits angegriffen und verletzt haben.

Wie die Polizei berichtet, haben Beamte den Mann am Dienstagabend aus der Wohnung im Lüneburger Stadtteil Rotes Feld geworfen. Für sechs Tage darf er sie jetzt nicht mehr betreten.

Der 45-Jährige soll seiner 38-jährigen Ehefrau während eines Streits erst das Handy aus der Hand geschlagen und sie dann so geschubst haben, dass sie sich mehrere Hämatome zuzog. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp