• Foto: Danfoto

Unfall auf A7 bei Hamburg: Pkw wird gerammt und überschlägt sich – acht Verletzte

Kaltenkirchen/Henstedt-Ulzburg –

Am Samstagnachmittag kam es auf der Autobahn 7 zwischen Kaltenkirchen und Henstedt-Ulzburg gegen 14.19 Uhr zu einem Verkehrsunfall, bei dem insgesamt acht Personen verletzt worden sind. Die Fahrbahn wurde zeitweise voll gesperrt.

Ein Auto sei offenbar von einem anderen gerammt worden und habe sich dann überschlagen, teilte ein Sprecher der Autobahnpolizei Neumünster am Samstag nach ersten Ermittlungen mit.

Zwei weitere Fahrzeuge sind an dem Unfall beteiligt gewesen. Überhöhte Geschwindigkeit könnte eine Rolle gespielt haben, ergänzte der Beamte.

Großaufgebot mit Rettungshubschrauber auf Autobahn A7 bei Hamburg 

Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften vor Ort, darunter auch zwei Rettungshubschrauber. Nach Angaben einer Polizeisprecherin sind acht Verletzte mit leichten Verletzungen vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf A1 bei Hamburg: Laster kommt von Fahrbahn ab – Feuerwehr rettet Fahrer

Da durch den Unfall drei Fahrbahnen in Richtung Hamburg blockiert wurden, wurde die Autobahn in dem Abschnitt gegen 14.30 Uhr für etwa zwei Stunden voll gesperrt. (dpa/mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp