Verkehrsunfall
  • Feuerwehr und Sanitäter an der Unfallstelle bei Kollow.
  • Foto: Christoph Leimig

Gefährliche Straße: Schlimmer Unfall kurz hinter Trauerstelle

Es ist der zweite schwere Unfall binnen kurzer Zeit auf einer Landstraße im Kreis Herzogtum Lauenburg. Im August starb dort eine 23-Jährige nach einem Baum-Crash. Am frühen Sonntagmorgen krachte es dort erneut – nur wenige Meter weiter. Diesmal wurde ein junger Mann schwer verletzt.

Der Unfall vom 6. August ist noch allgegenwärtig. In der Straße „Am Genesungsheim“ in Kollow krachte ein 19-Jähriger mit seinem BMW gegen einen Baum, seine Beifahrerin (23) starb. Seitdem sind dort Kerzen, Blumen und Fotos als Trauerstelle angelegt. Am Sonntagmorgen kam es dort gegen 6 Uhr erneut zu einen schweren Unfall.

Unfall bei Hamburg: Feuerwehr befreit schwerverletzten Fahrer

Der Fahrer eines silbernen Suzuki war hier von Kollow nach Schwarzenbek unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache kam er nach Links von der Straße ab, krachte gegen einen Baum und kam an einem Erdwall zum Stehen.

Die Feuerwehr war nach wenigen Minuten am Einsatzort. Um den Fahrer aus dem Wrack befreien zu können, mussten die Retter das Dach des Autos abtrennen. Danach kam er mit schweren Verletzungen in eine Klinik. Die Polizei ermittelt die Unfallursache.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp