Dachstuhlbrand in Tremsbüttel
  • In Tremsbüttel brannte in der Nacht auf Montag ein Dach ab.
  • Foto: C. Leimig

Eigentümer musste zusehen: Nagelneues Häuserdach abgebrannt

Gerade erst hatte der Eigentümer eines Einfamilienhauses in Tremsbüttel (Kreis Stormarn) das Dach erneuern lassen. In der Nacht zu Montag brannte es vollständig ab.

Gegen 3 Uhr wurde die Feuerwehr in die Hauptstraße in Tremsbüttel gerufen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, drang bereits schwarzer Rauch aus dem Dachstuhl, Flammen schlugen durch die Fenster.

Tremsbüttel: Haus abgebrannt

Über eine Drehleiter trug die Feuerwehr die Dachpfannen ab, um den Brand in dem derzeit leerstehenden Haus löschen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf Ostsee-Insel: Großbrand in beliebter Touristen-Attraktion

Noch während der Löscharbeiten kam der Eigentümer zu seinem Haus – und musste fassungslos alles mitansehen. Insgesamt war die Feuerwehr mit rund 85 Einsatzkräften vor Ort. Die Straße war für die Dauer der Löscharbeiten gesperrt. Die Brandursache ist bislang unklar. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp