6f59acd721129863aba70bc0cddc87b1_feuerwehrmaenner-an-der-unfallstelle
  • Foto: Holger Kröger

Mysteriöses Unfalldrama im Norden: Auto kracht gegen Baum – zwei Tote

Wismar –

Bei einem schweren Verkerunfall bei Wismar sind am Mittwoch zwei Personen gestorben und zwei schwer verletzt worden. Das Auto war mit überhöhter Geschwindigkeit aus einer Kurve getragen worden und gegen einen Baum gekracht. An der Unfallstelle machten die Retter eine Entdeckung, die Rätsel aufgibt.

Der Unfall passierte laut Polizei am Mittwochabend auf der Landstraße 10 zwischen Goldberg und Züsow (Mecklenburg Vorpommern). Ein mit vier Personen besetzter Peugeot kam dort in Höhe der „Alten Molkerei“ in einer Linkskurve ins Schleudern, kracht dann erst gegen eine Schutzplanke und danach gegen einen Baum.

Auto war nicht zugelassen – Kennzeichen gestohlen

Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass die Fahrerin (18) und der Beifahrer (23) durch die Windschutzscheibe geschleudert wurden. Beide waren auf der Stelle tot, wie die Polizei meldet. Auf der Rückbank des Autos saßen eine junge Frau (18) und ein Mann (26). Beide wurden bei dem Crash schwer verletzt, vom Notarzt versorgt und danach in eine Klinik transportiert.

Als Polizisten den Unfall aufnahmen, machten sie eine weitere Entdeckung: Das Auto war nicht zugelassen, die angebrachten Kennzeichen waren Anfang April als gestohlen gemeldet worden. Ein Sachverständiger der Dekra wurde zur Einsatzstelle gerufen um den Unfallverlauf zu rekonstruieren. Die Ermittlungen dauern an.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp