Unbekannte lösten die Radmuttern an einem Schulbus. (Symbolfoto)
  • Unbekannte lösten die Radmuttern an einem Schulbus. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Lebensgefährlicher Anschlag: Wahnsinn! Radmuttern von Schulbus gelöst

Brande-Hörnerkirchen –

Dieser Anschlag hätte Menschenleben kosten können. Unbekannte haben in Brande-Hörnerkirchen (Kreis Pinneberg) die Radmuttern eines Schulbusses gelöst. Der Anschlag wurde glücklicherweise rechtzeitig entdeckt.

Wie die Polizei mitteilte, war der weiße Mercedes Kleinbus auf dem Gelände der Grundschule Brande-Hörnerkirchen in der Schulstraße unter einem Carport abgestellt. Als der Bus nach den Osterferien wieder in Betrieb genommen werden sollte entdeckte ein Mitarbeiter, dass an allen vier Reifen die Radmuttern gelöst waren.

Das könnte Sie auch interessieren: Noch mehr Fälle – Irrer löst Radmuttern an Schulbussen

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren eingeleitet, fahndet nach dem Täter und bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Wer hat um Ostern und die Osterferien herum verdächtige Beobachtungen an der Schule gemacht ? Hinweise an die Polizei unter Telefon 04127 – 9562.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp