Asklepios
  • Die Fachbereiche der Neurologie und Neuchirurgie der Asklepios Kliniken in Altona, zählen neben der Kardiologie in St. Georg zu den besten weltweit.
  • Foto: picture alliance/dpa/Christian Charisius

US-Ranking zeigt: Diese Hamburger Kliniken sind weltweit spitze

Große Ehre für zwei Hamburger Krankenhäuser! Das US-Nachrichtenmagazin „Newsweek“ und das Marktforschungsinstitut Statista haben eine Liste der „World’s Best Specialized Hospitals 2022“ veröffentlicht. Die Hamburger Asklepios Kliniken Altona und St. Georg zählen demnach mit ihren Fachabteilungen Neurologie und Neurochirurgie sowie der Kardiologie zu den 250 Top-Kliniken weltweit.

Für das Ranking, das mehr als 20 Länder und zehn Fachbereiche umfasst, wurden zwischen Juni und August weltweit insgesamt 40.000 Spezialisten aus dem medizinischen Bereich nach ihren Empfehlungen befragt.

US-Ranking: Hamburger Klinken unter Top 250

„Die Auszeichnungen und die Anerkennung durch die Fachkolleginnen und Fachkollegen weltweit erfüllen uns mit großem Stolz für die Leistungen unserer Teams in Altona und St. Georg“, sagt Christoph Herborn, Chief Medical Officer der Asklepios Kliniken Gruppe. „Asklepios steht für Spitzenmedizin, nicht nur in Hamburg.“ Die Kliniken seien damit im Ranking jeweils auf Augenhöhe mit der Universitätsmedizin in Deutschland und international renommierten Kliniken in den USA.


Mehr Samstag. Mehr Sonntag. Mehr MOPO!

Unsere extra-dicke MOPO AM WOCHENENDE hat es in sich: Auf 72 Seiten gibt’s aktuelle News, packende Reportagen, spannende Geschichten über Hamburgs unbekannte Orte und die bewegte Historie unserer Stadt, die besten Ausgehtipps fürs Wochenende, eine große Rätsel-Beilage und vieles mehr. Die MOPO AM WOCHENENDE: Jeden Samstag und Sonntag für Sie am Kiosk – oder ganz bequem im Abo unter MOPO.de/abo


Schwerpunkte der Neurochirurgie unter Chefarzt Uwe Kehler sind vor allem die Behandlung von Gesichtsschmerzen, Operationen von Hirn- und Rückenmarkstumoren sowie Wirbelsäulenerkrankungen. In der Neurologie widmet sich Chefarzt Joachim Röther insbesondere komplexen Gefäßerkrankungen des Gehirns und des Rückenmarks wie Schlaganfällen, Aneurysmen und Angiomen.

Das könnte Sie auch interessieren: Spektakuläre Wende: Hamburg kriegt einen neuen Klinik-Riesen

Die Kardiologie unter der Leitung von Chefarzt Stephan Willems hingegangen ist auf die integrierte Versorgung des gesamten Spektrums von Herzrhythmusstörungen spezialisiert. (alu)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp