• Die Feuerwehr mit einem Kleinboot auf der Alster. Symbolfoto
  • Foto: Röer

Rettungseinsatz in Hamburg: Tretboot mit drei Frauen kentert auf der Alster

Uhlenhorst –

Großalarm am Sonntagabend auf der Außenalster. Dort war ein Tretboot mit drei Frauen an Bord gekentert. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot und den Tauchern an. 

Es ist 20.10 Uhr, als plötzlich Hilfeschreie von der Außenalster zu hören waren. Drei junge Frauen waren in Seenot geraten. Wasser war in das Tretboot geraten und brachte es zum Kentern. Kurz danach versank es.

Hamburg: Frauen im Tretboot auf der Alster gekentert

Der Bootsverleiher und vier junge Leute, die mit einem Schlauchboot auf der Alster unterwegs, waren eilten herbei, um den Frauen zu helfen. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit den Tauchern, einem Löschzug und dem Notarzt aus. Als die Retter am Einsatzort eintrafen, konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Die gekenterten Frauen waren bereits wieder an Land.

Neuer Inhalt (5)

Diese Vier retteten die verunglückten Frauen aus der Alster.

Foto:

Blaulicht-News

Nach dem sie vom Rettungsdienst gesichtet wurden stand fest, dass alle „Schiffbrüchigen“ unverletzt waren. Wie es zu dem Unglück kam, wird nun von der Wasserschutzpolizei ermittelt.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp