Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Til Schweiger: Wut-Anfall nach Call-Girl-Bericht

Schauspieler Til Schweiger wohnt in Hamburg.

Schauspieler Til Schweiger wohnt in Hamburg.

Foto:

imago/STAR-MEDIA

Dieser Mann ist mächtig sauer. Schauspieler Til Schweiger (54) wettert auf Facebook über die Illustrierte Bunte. „Schande über Euch“, schreibt er. Grund für den Wutanfall: Die Zeitschrift spekuliert, ob es auf Mallorca bei dem Streit des Schauspielers mit Ex-Radprofi Jan Ullrich (44) um ein Escort-Girl gegangen ist.

Aber von vorn. Auf der Sonneninsel sind der Ullrich und der Schauspieler Nachbarn. Vor wenigen Tagen wurde Ullrich in Handschellen von Schweigers Grundstück abgeführt. Der Ex-Sportler soll den Schauspieler und seine Gäste angegriffen haben. Hinterher sprach Ullrich über seine Drogen- und Alkoholprobleme.

Die Bunte will nun Genaueres über den Grund des Streits erfahren haben. Es sei wohl auch um die Kubanerin Elisabeth N. gegangen, Ullrichs neue Freundin, so das Blatt. Seit Juni wohne sie in seiner Finca. Der Ex-Radler bezeichne sie „als dritte Liebe im Leben“, doch in Wahrheit bezahle er für die Liebesdienste der Frau, so die „Bunte“.

Oh ha! Schweiger flippte bei Facebook total aus. „Da dies ein freies Land ist, wo jeder das Recht hat, Scheisse zu erzählen, nehme ich diesen Dreck zur Kenntnis!“, schreibt er. Er wolle erst wieder mit dem Blatt sprechen, wenn der „ekelhafte Chefredakteur, der so einen Dreck durchwinkt, seinen Hut nehmen muss“. Dahinter drei Boxhandschuhe. Eine angedeutete unflätige Beleidigung der Verfasserin des Artikels löschte er wieder.

Unter dem Post bekommt Schweiger von seinen Fans viel Zuspruch. Es gibt aber auch Kritik. Einer schrieb: „Als Promi muss man mit sowas umgehen können.“