Polizei
  • Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Täterhinweise. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Tritte gegen den Kopf – Mann nach Raub schwer verletzt

Ein brutaler Angriff auf einen Mann in Neuallermöhe beschäftigt seit dem Halloween-Abend die Kriminalpolizei. Der Mann wurde von mehreren Jugendlichen attackiert, die ihn offenbar ausrauben wollten. Dabei verletzten sie ihn schwer.

Die Tat soll sich am Sonntag gegen 20.50 Uhr an der Fleetplatzbrücke zugetragen haben. Wie die Polizei mitteilte, ging der 21-Jährige über die Brücke und traf dort auf eine Gruppe von Jugendlichen. Dort sollen ihn die Jugendlichen ausgeraubt haben und er ergriff daraufhin die Flucht, teilte die Polizei mit. Mindestens drei der Jugendlichen seien ihm gefolgt und hätten ihm am Käthe-Latze-Weg eingeholt.

Täter holen flüchtendes Opfer ein und treten zu

Dort brachten sie den 21-Jährigen zu Boden, traten ihm gegen den Kopf und flüchteten. Ein Notarzt versorgte den Verletzten, danach kam er auf die Intensivstation. Lebensgefahr besteht laut Polizei aber nicht.

Das könnte Sie auch interessieren: Teenie-Gang überfällt Kinder – 14-Jähriger in Haft

Die drei mutmaßlichen Schläger werden wie folgt beschrieben: Ein Täter war dunkel gekleidet, trug eine Herrentasche und hatte mittellanges, dunkles Haar mit Seitenscheitel. Der zweite Täter ist etwa 1,60 bis 1,65 Meter groß mit dicklicher Figur. Er trug ein helles Shirt sowie dunkle Jacke. Der dritte Täter ist schlank, trug Jeans und einen weißen Pullover mit Weste. Die Polizei sucht Zeugen des Übergriffs und sowie Hinweise auf die Täter. Telefonnummer für Hinweise: (040) 4286 56789.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp