627d6ba0ed3e396513cd526cc7f98cff_feuerwehrmaenner-an-der-unfallstelle
  • Foto: Holger Kröger

Tod nach Einbruch?: Passanten finden Leiche auf Gehweg in Hamburg

Lokstedt –

Gruselfund am Sonntagmorgen: Passanten entdeckten an der Straße Deepenstöcken in Hamburg die Leiche eines 54 Jahre alten Mannes. Vor seinem Tod soll er noch in ein Tierbestattungs-Institut eingebrochen sein.

Diese Rückschlüsse zieht die Polizei deshalb, weil bei dem Toten eine Tasche mit insgesamt vier Laptops gefunden wurde. Sie sollen aus dem Institut entwendet worden sein, der Leiter bestätigte dies gegenüber den Beamten. Auch ein Rucksack voll mit Einbruchswerkzeug war bei dem Verstorbenen gefunden worden.

Hamburg: Passanten finden Einbrecher tot auf Gehweg

„Durch die weiteren Ermittlungen wurde der Tote identifiziert. Bei ihm handelt es sich um einen polizeibekannten Deutschen“, so ein Polizeisprecher. Und die Todesursache? „Die ist derzeit noch nicht bekannt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen bislang nicht vor.“

Das könnte Sie auch interessieren:  Der neue Trick der Einbrecher in Hamburg

Wie die MOPO erfuhr, prüfen die Ermittler, ob der 54-Jährige im Zuge einer Erkrankung unmittelbar nach der Tat sein Leben verlor. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp