Ein Streifenwagen und ein Rettungswagen vor dem Wohnhaus in Hamburg.
  • Ein Streifenwagen und ein Rettungswagen vor dem Wohnhaus in Hamburg.
  • Foto: Blaulicht-News

Schrecklicher Unfall in Hamburg: Kind (6) stürzt aus viertem Stock

Was für ein schrecklicher Unfall in Neugraben-Fischbek: Wie die Polizei der MOPO gegenüber sagte, ist ein Kind (6) am Samstagvormittag aus dem vierten Stock eines Gebäudes an der Scheideholzkehre gestürzt. Der Junge hatte unfassbares Glück – denn er hat überlebt.

Die Aufregung war groß, als der Junge mindestens zwölf Meter in die Tiefe fiel. „Glücklicherweise ist er auf dem Rasen aufgekommen“, so ein Polizeisprecher. Wäre er auf Steinboden gestürzt, wäre der Junge mit großer Wahrscheinlichkeit tot.

Kind ins UKE geflogen – Mutter wird ebenfalls behandelt

Ob Rasen oder Stein, das Kind hatte riesiges Glück, denn: Er atmete, schwebte nicht in Lebensgefahr. Der Sprecher: „Sein Zustand war stabil.“ Per Helikopter kam er ins UKE nach Eppendorf. Seine Mutter wurde ebenfalls von Sanitätern behandelt; sie erlitt einen Schock.

Wie genau es zu dem Unfall kam, ist noch unklar. Die Polizei geht aber von einem Unfall aus: „Es gibt keine Hinweise auf eine Straftat“, so der Sprecher weiter. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp