Wasserleiche in Harburg gefunden – LKA ermittelt
Wasserleiche in Harburg gefunden – LKA ermittelt
  • Polizisten haben den Bereich des Fundortes weiträumig abgesperrt.
  • Foto: Mücahid Güler

Schockfund in Hamburg – Wasserleiche gibt Rätsel auf

Nahe des Phönix-Viertels in Harburg ist am Donnerstagnachmittag eine tote Person in einem Wassergraben entdeckt worden. Die Polizei sperrte den Bereich um den Fundort ab. Ermittler des LKA untersuchen die Todesursache.

Gegen 13.30 Uhr meldete ein Anrufer über den Notruf der Feuerwehr eine im Wasser treibende Person nahe des Außenmühlenteichs. Feuerwehrmänner bargen den Leichnam. Wie die MOPO erfuhr, wies die Person leichte Verletzungen auf.

Tote Person in Harburg: LKA ermittelt

Die Polizei ließ den Bereich um den Fundort absperren. Mehrere Streifewagen sind im Einsatz. Beamte der Todesermittlung des LKA seien laut eines Sprechers angefordert, um zu klären, ob es sich um ein Verbrechen handeln könnte.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp