Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?

Ja Nein
Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

G20-Fahndung: 18-jähriger mutmaßlicher Randalierer festgenommen

Nach den G20-Krawallen wurde ein 18-Jähriger Deutscher festgenommen.

Dieser 18-Jährige Deutsche wurde im August infolge der G20-Öffentlichkeitsfahndung festgenommen.

Foto:

Polizei Hamburg

Vor mehr als einem Jahr kam es beim G20-Gipfel zu heftigen Ausschreitungen zwischen linken Demonstranten und der Polizei. Noch immer fahndet die Soko „Schwarzer Block“ mit Hochdruck nach den Randalierern und Krawallmachern. Im Zusammenhang mit der Öffentlichkeitsfahndung wurde jetzt ein weiterer Verdächtiger festgenommen.

Bereits Ende vergangenen Jahres wurden zahlreiche Männer und Frauen festgenommen, die während des G20-Gipfels schwerwiegende Straftaten begangen haben sollen. Durch weitere Öffentlichkeitsfahndungen wurde nun ein zur Tatzeit 18-jähriger Deutscher identifiziert und festgenommen. Die Ermittlungen gegen den jungen Mann werden fortgeführt.

Alle weiteren Verdächtigen sind im Rahmen verschiedener Öffentlichkeitsfahndungen auf der Website der Polizei zu sehen. Bei Hinweisen zu einzelnen Personen wenden Sie sich bitte unter folgender Telefonnummer an die Polizei: Tel. (040) 42 86-765 43.