Aktuelle Nachrichten aus Hamburg, der Welt, zum HSV und der Welt der Promis.
Abmelden

Elbchaussee gesperrt!: Straße abgesackt – so lange soll die Reparatur dauern

Die abgesperrte Elbchaussee, nachdem das Wasser abgepumpt wurde.

Die abgesperrte Elbchaussee, nachdem das Wasser abgepumpt wurde.

Foto:

Blumenthal

Othmarschen -

Land unter auf der Elbchaussee: Wegen eines Rohrbruchs ist die Straße, die die Innenstadt mit den Elbvororten verbindet, abgesackt. Auf einer Strecke von über einem Kilometer, zwischen Liebermannstraße und Hohenzollernring, überfluten Wassermassen die Fahrbahn.

Hamburg Wasser sei zusammen mit der Feuerwehr vor Ort, um den Schaden aufzunehmen, entsprechende Abpump-Maßnahmen wurden bereits eingeleitet. „Die Straße ist in beide Richtungen gesperrt“, sagte ein Polizeisprecher, „bitte umfahren Sie das Gebiet weiträumig.“

Stellen Sie sich Ihren persönlichen MOPO-Newsletter zusammen – hier kostenlos anmelden!

Laut Ole Braukmann, Sprecher von Hamburg Wasser, sei eine Trinkwasser-Leitung gerissen. Mögliche Ursachen: Temperaturschwankungen, das Alter und Material des Rohres oder die Vibration des oben verlaufenden Verkehrs. „Das beschädigte Leitungsstück muss auf jeden Fall ergänzt werden“, sagt er zur MOPO.

Elbchaussee in Hamburg: Bagger muss tiefes Loch buddeln

Dafür müsse ein Bagger ein tiefes Loch buddeln, damit man eine Unterspülung ausschließen könne. „Durch den Schaden entstandene Hohlräume unterhalb der Asphaltdecke wären das Worst-Case-Szenario.“ Heißt nämlich: Autos könnten an entsprechenden Stellen in die Straße brechen.

Die Trinkwasserversorgung sei glücklicherweise nicht durch den Schaden beeinflusst. Die betroffene Leitung führe nur zu einem unbewohnten Grundstück, auf dem ebenfalls gebaut wird.

Elbchaussee in Hamburg wahrscheinlich bis Montag gesperrt

Wie lange die Sperrung andauert, könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau sagen. „Wir gehen davon aus, dass wir morgen Näheres wissen“, so Braukmann. Möglich, dass über mehrere Tage die Elbchausse in beide Richtungen wegen der erforderlichen Baumaßnahmen nicht befahrbar sein wird, laut Hamburg Wasser vermutlich bis Montag.

Laut Verkehrsleitzentrale gab es zunächst keinen größeren Stau. Im Feierabendverkehr kam es allerdings zu leichten Verkehrsbehinderungen. Betroffen waren neben der Elbchaussee auch die Bernadottestraße, den Höhenzollernring und die Behringstraße stadtauswärts. Wie sich die Lage in den kommenden Tagen entwickelt, ist unklar.

Hier informieren wir Sie über die aktuelle Verkehrslage:

Zuletzt Rohrbruch an der Fruchtallee

Zuletzt sorgte ein Wasserrohrbruch an der Fruchtallee für ähnliche Behinderungen. Anfang Januar hatte ein defektes Abwassersiel an der Elbchausssee ebenfalls zu einer Absackung geführt.